AA

Dreimal Gold für Vorarlberg beim Bodensee-Schulcup

St. Gallen (CH) – Groß aufgetrumpft haben Vorarlbergs Schulen beim 15. Internationalen Bodensee-Schulcup, der kürzlich in St. Gallen ausgetragen wurde.
Bodensee-Schulcup

Die kleine Abordnung aus dem Ländle holte vier Medaillen, gleich drei davon in Gold. Landesrat Siegi Stemer gratuliert herzlich zu diesen außergewöhnlichen Erfolgen: “Damit hat der Vorarlberger Schulsport erneut ein Ausrufezeichen gesetzt.”

Als sichere Bank präsentierten sich die Handballer vom Privatgymnasium Mehrerau. Sie konnten die Siegesserie der vergangenen Jahre fortsetzen und gewannen das Finale gegen Bayern klar.

Überraschend dagegen waren die Vorarlberger Erfolge in der Leichtathletik: Bei den jüngeren Mädchen (6./7. Schulstufe) ging Gold an die Vorarlberger Mittelschule Nüziders. Im Bewerb der Burschen in der gleichen Altersklasse  blieb das Team der Sporthauptschule Bregenz-Vorkloster siegreich. Bei den älteren Burschen (8./9. Schuljahr) präsentierte sich das Bundesgymnasium Feldkirch-Rebberggasse sehr stark und gewann Bronze.

Der Internationale Bodensee-Schulcup war ursprünglich als Gruppenwettbewerb in der Leichtathletik konzipiert und fand erstmals 1995 in Konstanz statt. Gründungsmitglieder der Veranstaltung waren Bayern, Baden-Württemberg, Thurgau und Vorarlberg. Seither gesellten sich St.Gallen und Rheinland-Pfalz dazu und zudem wurde das sportliche Programm mit Handball ergänzt. Heuer waren insgesamt rund 450 Schülerinnen und Schüler gemeldet.

Für Landesrat Stemer ist die sportliche Förderung von Kindern und Jugendlichen besonders wichtig, weil dadurch sowohl die körperliche Fitness als auch die Persönlichkeitsentwicklung gestärkt werden. “Deshalb unterstützen wir sehr intensiv den Schulsport und die Nachwuchsarbeit in den Sportvereinen”, so Stemer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dreimal Gold für Vorarlberg beim Bodensee-Schulcup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen