Menschenmassen tragen Favorit Isaac Kosgei ins Ziel

Elmar Rohrer gratuliert dem neuen Laufkönig vom Dreiländereck.
Elmar Rohrer gratuliert dem neuen Laufkönig vom Dreiländereck. ©tk
4800 Starter bei der 14. Auflage von Sparkasse Marathon im Dreiländereck und endete mit einem neuen Lauf-Champion. VOL.at tickerte live von Lindau nach Bregenz.
Bilder Marathon
NEU
Bilder Marathon Sportler und Promis
NEU
Bilder Marathon Sieger
NEU

Der Liveticker mit allen Daten, Fotos vom Sparkasse Marathon im Dreiländereck

Im vierten Anlauf hat es für Kosgei geklappt

Isaac Kosgei und Katharina Kaiser gewinnen Sparkasse 3-Länder-Marathon

Vierter, Dritter und Zweiter war Isaac Kosgei beim 3. Länder-Marathon am Bodensee schon. Im Vierten Anlauf holt er sich nun die Krone.
Bei den Damen trägt sich Katharina Kaiser in die Siegerliste ein. 3.300 Sportbegeisterte absolvierten die drei unterschiedlichen Distanzen.

Die Kulisse beim Start auf der Lindauer Insel war wieder beeindruckend. 3.300 der 4.300 Gemeldeten machten sich auf den Weg. Der in Linz lebende Kenianer, den Rennleiter Günter Ernst bei seinem vierten Start am Bodensee als Stammgast begrüsste, ließ von Anfang an keinen Zweifel daran, sich in diesem Jahr (endlich) den Titel zu sichern. Vierter, Dritter und Zweiter war er schon. In 2:19:18 überquerte er die Ziellinie im Bregenzer Bodensee-Stadion. Zweiter wurde der Schweizer Josef Raphael (SUI, 2:22:27) und Platz drei ging an Mathias Nüesch (SUI, 2:22:55).

Katharina Kaiser aus Deutschland überquerte die Zielline mit einem Lächeln. Bei km 37 übernahm sie die Führung von Monika Bayr (AUT), die dann zurück fiel und sich als sechste klassierte. Kaiser benötigte für die Marathon-Distanz 3:09:36. Zweite wurde Janine Karajan (GER, 3:10:42). Dritte Marianne Adler (GER, 3:14:25)

Der Skinfit-Halbmarathon war fest in Schweizer Hand. Favoriten Fabienne Vonlanthen gewann in 1:18:11. Platz zwei ging an Tanja Eilinger (SUI, 1:19:09). Maja Neuenschwander (SUI, 1:20:06) wurde Dritte.

Bei den Herren überquerte Fabian Benz (SUI, 1:12.11) als Erster die Zielline. Simon Schönenberger (SUI, 1:12:50) wurde Zweiter. Der Deutsche Konstanin Häcker wurde als einziger Nicht-Schweizer Dritter (1:13:19).

Beim vkw-Viertelmarathon gingen die ersten Plätze an Michéle Gantner (SUI, 38:26) und Luca Hilbert (AUT, 34:21)

„Die Freude und die Emotionen, die wir von den Teilnehmern erfahren durften sind jede Minute Aufwand wert.“ Bringt es OK-Chef Robert Küng auf den Punkt.











 




home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Menschenmassen tragen Favorit Isaac Kosgei ins Ziel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen