Dreikönigskonzert der Gemeindemusik

©Hronek
Schlins. Gebhard Lutz konnte zum Dreikönigskonzert der Gemeindemusik Schlins zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Neben Bürgermeister Harald Sonderegger und Pfarrer Theo Fritsch waren auch der Schlinser Komponist Gerold Amann und Musikschuldirektor Herbert Beck gekommen.

Vom Blasmusikverband waren Bezirksobmann Elmar Rederer, Landes-Ehrenkapellmeister Edwin Malin, Bezirkskapellmeister Markus Summer und zahlreiche Abordnungen befreundeter Musikkapellen zum Dreikönigskonzert gekommen. Unter den interessierten Zuhörern sah man auch Ehrenkapellmeister Erich Schnetzer und die Abordnung der Ehrenmitglieder der Gemeindemusik.
Mit „Schenkt ein, schenkt ein und jubelt im Vereine” aus dem zweiten Finale der „Fledermaus” wünschte die Soubrette Gabriele Hronek gemeinsam mit der Gemeindemusik Schlins unter Artur Hermann den zahlreichen Besuchern im Wiesenbachsaal „Prosit Neu Jahr”. Mit dem „Perpetuum Mobile” hatte Hermann eine weitere Strauß-Hommage aufs Programm gesetzt. Daneben servierte die Gemeindemusik Gehörfälliges mit „The best of Bryan Adams”, der rhythmisch und harmonisch anspruchsvollen „ First Suite in Es” von Gustav Holst und „Highland Cathedral”.
Einen Einblick in die intensive Nachwuchsarbeit im Verein bot Melanie Metzler mit dem Auftritt der Jungbläser im Verein. Gleich sechs Eleven hatten ihren ersten öffentlichen Auftritt. Mit Andreas, Jennifer und Magdalena konnte Jugendreferent Benjamin Breuß gleich drei Jakob-Geschwister als frischgebackene JMLA-Absolventen aus der Musikhauptschule Thüringen vorstellen.
Obmann Gebhard Lutz auf der Posaune und Trompeter Walter Eberl feiern in diesem Jahr bei der Gemeindemusik ihr „Silbernes”. Der Verein ernannte die beiden Musikkameraden zu Ehrenmitgliedern, vom Landesverband zeichnete Bezirksobmann Elmar Rederer das Duo mit dem silbernen Ehrenzeichen aus.

6824 Schlins, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Dreikönigskonzert der Gemeindemusik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen