Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei Zwischenfälle nach Blitzeinschlägen in Salzburg

©Bilderbox.at
Blitzeinschläge haben am Montagabend im Bundesland Salzburg zu drei Zwischenfällen geführt. In Kaprun blieb der Schrägaufzug zu den Stauseen stehen. In Saalbach und Großarl kam es zu Bränden, die aber zum Glück rasch bemerkt wurden, wie berichtet wurde.

Kurz nach 17.00 Uhr blieb in Kaprun (Pinzgau) der Lärchwand-Schrägaufzug etwa 300 Meter oberhalb der Talstation stehen. Ein Blitz eines weit entfernten Gewitters hatte die Elektronik gestört. Da der Schaden nicht so rasch behoben werden konnte, entschloss sich der Betriebsleiter, die 69 Fahrgäste unter Begleitung des Betriebspersonals und der Bergrettung auf dem Weg neben der Aufzugtrasse ins Tal zu bringen. Gefahr für die Menschen bestand nicht.

Nur wenig später schlug ein Blitz im Glockenturm eines Bauernhauses in Großarl (Pongau) ein. Durch die Hitze wurden Kabel in der Zuleitung zum Haus, im 2. Geschoß sowie im Verteilerkasten verschmort. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte aber ein offenes Feuer noch verhindert werden.

Gegen 20.30 Uhr entstand dann in Saalbach (Pinzgau) nach einem Blitzeinschlag ein Brand in der Talstation einer Materialseilbahn. Die Besitzerfamilien und Urlaubsgäste konnten mit Feuerlöschern ein Übergreifen der Flammen auf das Wirtschaftsgebäude verhindern, die Feuerwehr hatte den Brand dann rasch gelöscht. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Drei Zwischenfälle nach Blitzeinschlägen in Salzburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen