Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei Verletzte nach Alpinunfällen in Vorarlberg

Notarzthubschrauber waren bei allen Unfällen im Einsatz, der C8 in Lochau. waren
Notarzthubschrauber waren bei allen Unfällen im Einsatz, der C8 in Lochau. waren ©VOL.AT/Bernd Hofmeister
Drei Alpinunfälle mit teils schweren Verletzungen ereigneten sich am Mittwoch in Vorarlberg - Je einer in Bezau, Gaschurn und Lochau.

Knöchel gebrochen in Bezau

Am Mitttwoch, den 04.09.2019, gegen 11:30 Uhr stolperte eine 59-jährige Wanderin aus den Niederlanden in Bezau beim Abstieg des Gipfelkreuzes Gerachsattel über eine Wurzel und brach sich beim Sturz den Knöchel. Sie wurde mit dem Notarzthubschrauber Gallus 1 ins Krankenhaus Dornbirn verbracht.

Schweizer Rega hilft in Gaschurn

Am Mittwoch, den 04.09.2019, gegen 15:55 Uhr wanderte ein 62-jähriger Mann aus Bludenz alleine auf einem markierten Wanderweg in der Silvretta-Berggruppe in Gaschurn in Richtung Tübinger Hütte. Wenige hundert Meter vor der Hütte, rutschte der Mann auf dem Wanderweg aus und zog sich dabei eine schwere Verletzung am Unterschenkel zu. Er setzte selbständig einen Notruf ab und wurde in weiterer Folge vom Team des schweizerischen Rettungshubschraubers Rega erstversorgt und ins LKH-Feldkirch geflogen.

C8 rettet Belgierin am Pfänder

Am Mittwoch, den 04.09.2019, gegen 16:00 Uhr ging eine 63-jährige Wanderin aus Belgien in Begleitung zweier Freundinnen von der Bergstation der Pfänderbahn Richtung Eichenberg. Als sie auf einem abschüssigen Forstweg aufgrund der Bodenbeschaffenheit selbständig zu Sturz kam, verletzte sie sich am Sprunggelenk schwer. Nach erfolgter Erstversorgung durch die verständigte Mannschaft des Notarzthubschraubers C8, sowie einem Mitglied der örtlichen Bergrettung, musste die Frau mittels Seilbergung zu einem nahegelegenen Feld geflogen werden. Anschließend wurde sie ins LKH-Dornbirn geflogen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Drei Verletzte nach Alpinunfällen in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen