AA

Drei US-Soldaten bei Flugzeugabsturz getötet

Beim Absturz eines US-Transportflugzeugs kurz nach dem Start sind am Mittwoch in Afghanistan drei amerikanische Soldaten getötet worden. Sieben Insassen erlitten Verletzungen.

Sieben weitere Insassen der Maschine erlitten leichte Verletzungen und wurden zur US-Basis in Kandahar geflogen. Militärsprecher Oberst Rick Thomas erklärte in Washington, die Leichen der getöteten Soldaten seien an der Absturzstelle etwa 55 Kilometer südwestlich von Gardes geborgen worden. Nach Darstellung des US-Zentralkommandos in Tampa (Bundesstaat Florida) gibt es keine Hinweise darauf, dass die Transportmaschine beschossen wurde.

An Bord des Flugzeugs befanden sich sieben Luftwaffenangehörige und drei Passagiere. Die Maschine vom Typ MC-130 stürzte den Angaben zufolge beim Abheben nahe des Bande-Sardeh-Dammes in der Provinz Paktika ab. Rettungsmannschaften seien am Unglücksort, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums. Die Verletzten erlitten Abschürfungen und Knochenbrüche.

Somit sind bereits 18 US-Soldaten während des Kriegs in Afghanistan bei Flugzeug- oder Hubschrauberabstürzen ums Leben gekommen. Ein Tankflugzeug der Baureihe des Typs KC-130 war im Jänner in West-Pakistan abgestürzt. Alle sieben Insassen kamen dabei ums Leben.

Die MC 130 ist eine Spezialversion des Militärtransporters C-130 für US-Elitetruppen. Sie wird von amerikanischen Spezialkräften vor allem zum Transport kleiner, verdeckter Truppeneinheiten und Sondergerät genutzt. Die umgebaute „Hercules“ verfügt über zahlreiche Instrumente, die unbeleuchtetes und besonders tiefes Fliegen über feindlichem Territorium ermöglichen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Drei US-Soldaten bei Flugzeugabsturz getötet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.