Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei Spiele in fünf Tagen

Der EHC Bregenzerwald muss innert fünf Tagen drei Meisterschaftsspiele bestreiten und hofft auf Punkte.
Der EHC Bregenzerwald muss innert fünf Tagen drei Meisterschaftsspiele bestreiten und hofft auf Punkte. ©VOL.AT/Stiplovsek
Andelsbuch. Morgen beginnt eine anstrengende Woche für die Wälder Cracks mit dem Auswärtsspiel in Zell am See.

Spielbeginn in der Zeller Eishalle ist um 19.30 Uhr. Diese Woche hat es mit der morgigen Auswärtspartie, dem ORF LIVE Spiel zuhause am Samstag 17.00 Uhr ebenfalls gegen Zell am See und dem Auswärtsspiel am Sonntag in Feldkirch in sich.

Die Wälder sind ganz darauf eingestellt in der Tabelle wieder Punkte anzuschreiben, nachdem man sich in den letzten Spielen jeweils unglücklich mit einem Tor Differenz geschlagen geben musste. Der Kampf ums Halbfinaltiket ist längst voll entbrannt. Es zählt jeder Punkt, dementsprechend fokussiert und konzentriert müssen die Cracks auftreten und ans Werk gehen. Leidenschaft und der Kampf um jeden cm Eis muss stimmen, das Feuer im Eishockeyherz muss brennen.

Das ist auch für die Fans das beste und adrenalinhältigste Eishockey im Jahr. Das zahlreiche Erscheinen zu den Spielen im Stadion werden die Zuschauer und Fans sicher nicht bereuen.

Morgen, gegen den starken Tabellenführer Zell am See muss alles stimmen. Es ist wichtig dass jeder im Kopf bereit ist und seine beste Leistung fürs Team abrufen kann. Die disziplinierte Einhaltung und Ausführung des Spielplanes ist ebenso wichtig wie leidenschaftliches und schnelles Eislaufen sowie die Bereitschaft jeden Zweikampf anzunehmen und zu gewinnen.

Um weiter im Rennen um die Play-offs zu bleiben sind Punkte wichtig, das ist auch morgen das Ziel in Zell. Mit einer tollen Leistung Punkte mitnachhause ins Ländle – in den Wald zu bringen.

Ausfälle:

Pierre Wolf fällt nach seiner gegen Lustenau erlittenen Verletzung weiterhin aus.

Für Kooperationsspieler Fabian Glanznig ist die Saison leider zu ende. Nachdem er sich gestern bei Aufwärmen zum EBEL Spiel wieder eine Bandverletzung im bereits beschädigten Knie zuzog steht am Mittwoch eine Operation ins Haus. Dabei wird das gerissene Kreuzband gerichtet sowie auch die neuen Schäden. Wir wünschen Fabian alles Gute für die OP sowie einen guten und starken Therapieverlauf. Nächste Saison wird er dann wieder gesund und fit Vollgas angreifen.

Trainer Henrik Alfredsson:

„Nach einer 10 tägigen Spielpause geht es für uns wieder voll los und es steht dasselbe Programm an wie in der letzten Dezemberwoche. Daran haben wir gute Erinnerungen. Wir brauchen morgen eine starke und konzentrierte Leistung. Aufgrund der Ausfälle müssen wir leicht umstellen. Heute im Abschlusstraining werden wir noch das eine oder andere probieren. Wichtig ist das morgen jeder Spieler bereit ist wenn wir das Zeller Eis betreten. Jetzt gibt es sowieso nur noch Vollgas, keine schonen, jeder Wechsel kann entscheidend fürs Spiel und im Endeffekt für die Play-offs sein. Wir müssen unser Spiel einfach, fair aber aggressiv halten und jeder muss dem Spielplan folgen. Die Mannschaft hat viel Talent und Können um gegen jeden Gegner in dieser Liga ein starkes und erfolgreiches Spiel zu machen. Das ist auch für morgen das Ziel – Stark und Erfolgreich.“

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Drei Spiele in fünf Tagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen