AA

Drei Neue an Bord

Der Kader von SW Bregenz nimmt immer konkretere Formen an. Nach Thomas Höller und Günther Verjans unterschrieb auch der Slowene Dejan Grabic beim Bundesligisten.

Thomas Höller verlässt den Fußball-Red-Zac-Erstligisten FC Kärnten. Der 28-jährige Mittelfeldspieler wechselt von den Klagenfurtern, bei denen er sieben Jahre spielte, zu SW Bregenz. Das neue Vertragsangebot der Kärntner hat Höller nicht akzeptiert, stattdessen hat der zweifache ÖFB-Teamspieler ablösefrei für zwei Jahre im Ländle unterschrieben.

Neben Höller gaben die Bregenzer am Dienstag mit dem Belgier Günther Verjans eine weitere Neuverpflichtung bekannt. Der 30-jährige Mittelfeldspieler kam ablösefrei vom belgischen Klub St. Truiden und unterschrieb bei den Vorarlbergern einen Dreijahresvertrag. Am Mittwochabend haben die Bregenzer auch die Verpflichtung des defensiven slowenischen Mittelfeldspielers Dejan Grabic bekannt gegeben. Der 23-Jährige, der bereits Kapitän des slowenischen Fußball-U21-Nationalteams gewesen war, kommt ablösefrei von Olympia Laibach.

„Das sieht nun schon besser aus, die Abgänge sind teilweise kompensiert. Grabic ist ein Typ wie Hlinka, Höller ist eine gute Alternative für die linke Seite und Verjans würde ich durchaus als Wunschspieler bezeichnen”, so van Acker, der langsam aufatmen kann. Dass der Transfer von Dario Baldauf von Lustenau nach Bregenz nicht funktioniert hat, „ist sehr schade, aber sein Manager verlangte für sich einfach zu viel”. Mario Sara ist in Bregenz ebenfalls kein Thema mehr.

Am Mittwoch im ersten Test in Altach gegen eine Vorarlberger Regionalliga-Auswahl beobachtete van Acker in erster Linie die fünf Testpieler Krautberger, Betekovic, Vujic, Fernando und Klapija.

SW Bregenz – Regionalliga-Auswahl: 4:2 (2:1)
Tore für Bregenz: Jovic 2, Klapija 2

Link zum Thema:
SW Bregenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Drei Neue an Bord
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.