Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei Kampfhunde töteten in Ljubljana ihren Besitzer

Drei Kampfhunde haben am Dienstag in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana (Laibach) ihren Besitzer totgebissen. Der Mann wurde von den Bullmastiffs in seinem eigenen Hof attackiert und starb an schweren Bissverletzungen noch am Unfallort.
Die Polizei hat einen der Hunde erschossen, die anderen wurden später eingeschläfert, berichten slowenische Medien am Mittwoch.

Im Jahr 2006 hatten die Bullmastiffs zusammen mit einem Artgenossen einen Passanten angegriffen und schwer verletzt. Daraufhin hätten sie eingeschläfert werden sollten, doch der Besitzer setzte über ein Gericht durch, dass er sie zurückbekam – obwohl sie auch bei der Umerziehung eine Trainerin attackierten. Der slowenische Kynologe Joze Vidic hat dem Besitzer mehrmals davon abgeraten, die Hunde zu behalten. Sie hätten getrennt bei anderen Besitzern untergebracht werden, so der Fachmann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Drei Kampfhunde töteten in Ljubljana ihren Besitzer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen