AA

Drei irakische Polizisten erschossen

Unbekannte haben in der zentralirakischen Stadt Kerbala drei irakische Polizisten erschossen. Das berichtete der arabische Fernsehsender Al Jazeera.

Ein weiterer Polizist habe den Angriff überlebt, berichtete der Sender aus der rund 100 Kilometer südlich von Bagdad gelegenen schiitischen Stadt. In Kirkuk im Norden des Landes erschossen US-Soldaten und irakische Polizisten nach Angaben des Senders zwei Iraker. Die Männer hätten einen US-Stützpunkt im Flughafen der Stadt mit Katjuscha-Raketen angreifen wollen, hieß es unter Berufung auf Polizeiquellen.

In der nördlich von Bagdad gelegenen Stadt Tikrit wurden nach Angaben des Senders zwei Iraker festgenommen, die erwischt wurden, als sie eine Bombe am Straßenrand deponieren wollten. Wenig später sei ein US-Militärkonvoi an der Stelle vorbeigefahren. Trotz des verheerenden Doppelanschlags auf die Büros kurdischer Parteien in Arbil (Erbil, Irbil) hat sich die Sicherheitslage im Irak nach Ansicht von US-Zivilverwalter Paul Bremer verbessert. „Die Situation ist seit dem Sturz Saddam Husseins ruhiger geworden“, sagte Bremer am Dienstag in Bagdad.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Drei irakische Polizisten erschossen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.