Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dramatik und Humor in einem Stück gepaart

„Kaltgestellt“ heißt das neue Stück der Spielgruppe Latschau.
„Kaltgestellt“ heißt das neue Stück der Spielgruppe Latschau. ©Foto: str
Vorhang auf heißt es am Samstag, 25. April, wenn die Spielgruppe Latschau ihr neues Stück „Kaltgestellt" präsentiert.

Dabei geht es um eine ganz spezielle Sorte Mensch, nämlich um solche, über die sich so mancher schon einmal geärgert hat: die Gaffer. Sie sind immer vorne dran, wenn es etwas zu sehen gibt. In dem Stück „Kaltgestellt” hat sich eine solche schaulustige Gruppe ins Montafon begeben, um dort eine Lawine live mitzuerleben. Allerdings entwickelt sich der Ausflug eher zu einem Horrortrip, denn die Gruppe wird in einer Hütte eingeschneit – zusammen mit drei anderen Menschen. Da sind natürlich die Konflikte vorprogrammiert. Am Ende erleben die Gaffer dann auch wirklich eine Katastrophe – dies aber ganz anders als erwartet.´Die beiden Regisseure Thomas Caracristi und Siegfried Loretz haben es verstanden die Dramatik des Stückes mit dem schwarzen Humor zu paaren und so immer wieder witzige, im Montafoner Dialekt gehaltene Szenen kreiert. Dabei bleibt trotz der Komik auch der tiefere Sinn in dem Stück spürbar, der so manchen vielleicht im Anschluss ein bisschen zum Nachdenken anregt. Für beste Unterhaltung ist an diesem Abend jedenfalls gesorgt, wenn die Gaffer einfach „kaltgestellt” werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Dramatik und Humor in einem Stück gepaart
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen