AA

Drama nach Zieleinlauf in Val di Fiemme

Dramatische Szenen nach dem Zieleinlauf in Val di Fiemme.
Dramatische Szenen nach dem Zieleinlauf in Val di Fiemme. ©AP
Die Tour de Ski machte am Sonntag ihren letzten Halt in Val di Fiemme - was nach dem Ziel passierte, schockte die Zuschauer.

Drei Massenstarts in einer Woche - die Tour de Ski verlangt den Langläufern alles ab. Nach den Rennen in Oberstdorf und Val Müstair fand das finale Rennen am Sonntag im italienischen Skiort Val di Fiemme statt. Beim Bewerb der Damen kämpften die Führenden um den Sieg, die dramatischsten Szenen ereignete sich aber nach dem Zieleinlauf.

Reihenweise brachen die Athletinnen hinter der Ziellinie zusammen, blieben teilweise mehrere Minuten regungslos im Schnee liegen. Gesamtsiegerin Frida Karlsson aus Schweden musste sogar ärztlich versorgt werden - an der Siegerehrung konnte sie nicht teilnehmen. Wie schwedische Medien berichten, sei sie ansprechbar und wohlauf.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Drama nach Zieleinlauf in Val di Fiemme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen