Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dr. Franz Josef Köb im Leiblachtal

Entschleunigung
Entschleunigung ©CC0 Public Domain
Kommenden Donnerstag, den 23. März findet um 19.30 Uhr im Pfarrheim Hörbranz, Martinsraum ein öffentlicher Vortrag im Rahmen der Reihe „Pflege im Gespräch“ statt.

  Als Referent spricht Dr. Franz Josef Köb zum Thema „Innehalten, vom Wert der Langsamkeit und der Pausen“.

Das Lebensgefühl ist weit verbreitet: zu viel Stress und zu wenig Zeit zu haben. In allen Bereichen des täglichen Lebens steigt das Tempo. Dementsprechend erfahren wir eine rasante Zunahme an Belastungen, die uns krank machen. Ratgeber-Bücher zum besseren Zeit-Management gibt es viele, doch sie funktionieren nicht.

Verantwortlich für diese Entwicklung sind sowohl gesellschaftliche als auch persönliche Faktoren, die sich gegenseitig hochschaukeln”, In seinem Vortrag erklärt Dr. Franz Josef Köb die Gründe, die uns die Zeit knapp werden lassen, die Zeitnot und Zeitdruck erzeugen.

Er gibt dann auch einige Anregungen, was jeder einzelne tun kann, um zu entschleunigen und die Vorzüge der Langsamkeit, der Eigenzeit und des eigenen Rhythmus zu entdecken. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zur Diskussion und Fragebeantwortung. Köb moderierte viele Jahre die Wissenschaftssendung “Focus – Themen fürs Leben” beim ORF-Landesstudio Vorarlberg.

Die Veranstaltungsreihe “Pflege im Gespräch” richtet sich mit Informationen und Unterstützung im weitesten Sinn an pflegende Angehörige. Doch gerade dieser Vortrag ist garantiert von allgemeinem Interesse – ein Thema das jede und jeden betrifft. Denn in unserer Gesellschaft hat Schnelligkeit einen hohen Stellenwert. Dabei vergisst man, dass die Langsamkeit der Schlüssel zu einem intensiven Leben und Erleben ist.

Eintritt: 5 € (Abendkassa). Informationen gibt der Organisator Thomas Winzek, MA: Tel. 05573 85550 (Sozialsprengel Leiblachtal)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Dr. Franz Josef Köb im Leiblachtal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen