Dortmund gegen Juventus chancenlos - Barca nach 1:0 souverän im Viertelfinale

Die Dortmunder verließen das Feld mit hängenden Köpfen.
Die Dortmunder verließen das Feld mit hängenden Köpfen. ©EPA
Dortmund muss sich nach einer klaren 0:3-Heimniederlage aus der Champions League verabschieden. Im der zweiten Partie des Abends kam der FC Barcelona zu einem verdienten 1:0-Sieg gegen Manchester City und steigt nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel souverän ins Viertelfinale auf.

In den letzten beiden Achtelfinal-Partien der Champions League empfing Dortmund nach dem 1:2 in Turin Juventus und hoffte nach zuletzt zwei 0:o in der Meisterschaft auf eine Leistungssteigerung, Barcelona ging nach einem 2:1 in Manchester zu Hause gegen Man City als klarer Favorit ins Spiel.

 

Dortmund gegen Juve chancenlos

Die Partie in Dortmund begann für die deutschen Hausherren jedoch denkbar schlecht. Bereits nach drei Minuten erzielte Juve-Stürmer Carlos Tevez mit einem schönen Schuss aus rund 20 Metern die frühe 0:1-Führung der Gäste. In weiterer Folge versuchte Dortmund das Spiel in die Hand zu nehmen, doch die Turiner konzentrierten sich von nun an auf die Defensive und taten dies auch mit Erfolg. Reus und Co. kamen kaum in die Nähe von Juve-Schlussmann Buffon – somit ging es mit dem 0:1 aus Dortmunder Sicht in die Pause.

Dortmund zu harmlos

Die zweite Halbzeit begann beinahe wieder mit einem Juve-Treffer, doch Weidenfeller klärte in höchster Not gegen Morata. Dortmund fiel in der Offensive auch weiterhin kaum was ein. Hingegen war Juventus über Konter mehrmals gefährlich. In der 70. Minute fiel dann die Entscheidung – Nach einem Ball in die tiefe lief Tevez alleine auf das Dortmunder Tor zu, legte perfekt auf Morata ab, der nur noch zum 2:0 ins leere Tor einschieben musste. Nur zehn Minuten später legte Tevez mit seinem zweiten Treffer zum 3:0 Endstand nach.

 

Barcelona großteils souverän

In Barcelona versuchten die Katalanen von Beginn weg das Spiel in die Hand zu nehmen. Bereits in der sechsten Minute hatten die Engländer Glück, als nur der Pfosten die frühe Barca-Führung verhinderte. In weiterer Folge waren die Spanier klar besser und kamen zu mehreren Möglichkeiten. Auf der Gegenseite wirkte Man City teilweise überfordert. In der 31. Minute gelang Barca der Führungs-Treffer: Über Alba kam der Ball zu Messi, der den Ball perfekt auf Rakitic spielt – dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und brachte Barca mit 1:0 in Führung. Da Suarez kurz vor der Pause nur Aluminium traf, ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Ter Stegen hält Elfmeter

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit hätte Barca-Torhüter Ter Stegen nach einem missglückten Solo beinahe Spannung in die Partie gebracht, doch Aguero brachte den Ball nicht im Tor unter. Manchester City war bemüht, mehr für die Offensive zu tun, kam jedoch nicht zum erhofften Ausgleich. In der 71. Minute jubelte das Camp Nou, doch der Treffer von Alba wurde zu Recht wegen Abseits nicht gegeben. Bei allen anderen Chancen von Barcelona verhinderte Joe Hart weitere Treffer. Die Gäste aus England hielten insgesamt nun jedoch besser mit und hatten in der 78. Minute die große Chance zum 1:1, doch Aguero scheiterte per Elfmeter an Ter Stegen.

Da Barcelona auch in den letzten Minuten immer wieder am überragenden Joe Hart im City-Tor scheiterte, endete die Partie verdient mit 1:0. Somit sind alle englischen Teams bereits im Achtelfinale ausgeschieden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Dortmund gegen Juventus chancenlos - Barca nach 1:0 souverän im Viertelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen