Dortmund fix weiter - Arsenal gibt 3:0 aus der Hand

Punkteteilung in London
Punkteteilung in London ©EPA
Borussia Dortmund und Real Madrid stehen bereits nach dem vierten Spieltag fix im Achtelfinale der UEFA-Champions League.
Zenit - Leverkusen 1:2
Malmö - Atlético 0:2
Juventus - Olympiakos 3:2
Basel - Ludogorets 4:0
Real Madrid - Liverpool 1:0
Dortmund - Galatasaray 4:1
Benfica - Monaco 1:0
Arsenal - Anderlecht 3:3

Dortmund im Achtelfinale

Der FC Arsenal verabsäumte es frühzeitig den Einzug unter die besten 16 Teams der Champions League zu fixieren. Die Engländer kamen zu Hause gegen Anderlecht trotz klarer Führung nicht über ein 3:3 hinaus. Nach Treffern durch Arteta (25., Elfmeter), Sanchez (29.) und Oxlade-Chamberlain (58.) lagen die „Gunners“ bereits mit 3:0 in Front, die Partie schien entschieden. Die Belgier kämpften sich aber zurück und schafften nach einem Doppelpack von Vanden Borre (61. und 73.) und einem späten Tor von Mitrovic doch noch den Ausgleich. Arsenal muss den Sprung in die nächste Runde nach diesem Unentschieden zumindest noch einmal etwas verschieben, hat aber weiterhin gute Karten für den Achtelfinaleinzug.

In der Bundesliga läuft es für Dortmund weiterhin überhaupt nicht nach Wunsch, in der Champions League eilt die Klopp-Elf aber von Sieg zu Sieg. Im heimischen Stadion wurde Galatasaray verdient mit 3:0 besiegt. Reus traf vor der Pause zum 1:0, Sokratis erhöhte nach Seitenwechsel. Die Gäste verkürzten durch Balta zwar zwischenzeitlich auf 1:2, Immobile stellte den alten Abstand nur vier Minuten später wieder her, der 4:1-Endstand fiel aus einem Eigentor durch Kaya. Unschöne Szenen gab es leider im Fanblock der Türken, die mehrfach Rauchbomben und Leuchtraketen zündeten und damit beinahe für einen Abbruch gesorgt hätten. Dortmund kann Ende November in London die Gruppe D für sich entscheiden.

Real marschiert weiter

Auch Titelverteidiger Real Madrid steht nach dem neuerlichen Sieg gegen Liverpool sicher unter den letzten 16 Teams der Königsklasse. Die Madrilenen gewannen am heutigen Abend gegen den englischen Traditionsclub mit 1:0. Liverpool schickte zunächst eine international recht unerfahrene B-Elf auf den Rasen, Trainer Rodgers schonte einige Akteure für die Premier League. Ronaldo & Co. ist der Sieg in Gruppe B damit nur noch theoretisch zu nehmen. Der FC Basel setzte sich gegen Ludogorez vor eigenem Publikum souverän durch und dank des klaren 4:0-Erfolges rückten die Schweizer auf den zweiten Gruppenplatz vor. Mit sechs Zählern liegen die Eidgenossen damit drei Punkte vor Liverpool und Ludogorez.

Leverkusen mit guten Karten

Mit Bayer Leverkusen gewann auch der zweite deutsche Verein, der heute im Einsatz war. Durch zwei Treffer des Koreaners Son sicherte sich die Werks-Elf in St. Petersburg mit einem 2:1-Sieg alle drei Punkte. Damit stehen die Aufstiegschancen für die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt sehr gut, nach vier Runden stehen neun Zähler auf der Habenseite. In der zweiten Partie der Gruppe C trafen Benfica Lissabon und der AS Monaco aufeinander und die Monegassen machten ihrem Ruf als Minimalisten einmal mehr alle Ehre. Lange Zeit konnten die Franzosen auch in Portugal das torlose Remis halten, acht Minuten vor dem Ende sorgte Talisca dann aber doch noch für den Siegtreffer für Benfica.

Vorjahresfinalist Atletico siegt

In der ausgeglichenen Gruppe A holte sich Vorjahresfinalist Atletico Madrid drei wichtige Zähler bei Salzburg-Bezwinger Malmö FF. Die Spanier gewannen mit 2:0 und die Elf von Diego Simeone hält damit bei neun Punkten nach vier Spielen. Im turbulenten Parallelspiel zwischen Juventus Turin und Olympiakos Priäus drehte die „Alte Dame“ einen Rückstand noch in einen 3:2-Sieg um und liegt nunmehr mit sechs Zählern gleichauf mit den Griechen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Dortmund fix weiter - Arsenal gibt 3:0 aus der Hand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen