Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dornbirner zählt zu den 100 reichsten Österreichern

©EPA/APA
Ende Juni erscheint traditionellerweise das "trend"-Ranking „Die 100 reichsten Österreicher“. Laut dem Magazin bringen es die 100 reichsten Österreicher zusammen ungefähr auf 170 Milliarden Euro.

Wie schon in den vergangenen Jahren stehen die Familien Porsche und Piech klar an der Spitze der Rangliste. Ihr in Stiftungen eingebrachtes Vermögen beträgt rund 35,7 Milliarden Euro. Auf den Plätzen folgen Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz, die Erbin Ingrid Flick und Familie und Novomatic-Eigentümer Johann Graf.

Aufsteiger

Einziger Aufsteiger in die Top-10 ist der Tiroler Immobilien- und Handelsunternehmer René Benko, der Gründer der Signa Gruppe, der auf dem zehnten Platz landet. Das Immobilienvermögen der Signa Real Estate wird laut dem Wirtschaftsmagazin “trend” bereits auf 7,5 Milliarden Euro taxiert (nicht um die Verbindlichkeiten bereinigt). Noch beeindruckender ist die Entwicklung der Signa Retail: Der Turnaround der deutschen Karstadt-Kaufhausgruppe ist gelungen, der Sporthandelsbereich läuft erfolgreich, und Signa positioniert sich durch laufende Zukäufe auch als Macht im E-Commerce.

Erstmals scheinen auch vier Mitglieder der deutschen Familie Reimann im “trend”-Ranking der Reichsten auf. Sie haben die österreichische Staatsbürgerschaft angenommen und steuern die Geschäfte ihres riesigen Konsumgüterkonzerns (u.a. Calgon, Clerasil, Kukident, Kaffee) über die JAB Holding in Wien. Die vier Austro-Reimanns kommen zusammen auf ein Vermögen von gut 13,2 Milliarden Euro.
Den größten Teil ihres Besitzes haben die Superreichen in Form von Unternehmensbeteiligungen und Immobilien.

Spürbares Wachstum

Weil in den letzten zwölf Monaten sowohl die Kapitalmärkte gut liefen als auch Firmenbewertungen und Immobilienpreise stiegen, sind die meisten großen Vermögen spürbar gewachsen. Die Aktie des Salzburger Kranherstellers Palfinger hat sich zum Beispiel zwischen den Bewertungsstichtagen Juni 2016 und Juni 2017 so gut entwickelt, dass der Anteil von Hubert Palfinger und seiner Familie jetzt um über 350 Millionen Euro mehr wert ist.

Die zehn reichsten Österreicher

APA
APA ©APA

Platz 1: Die beiden reichsten Familien in Österreich sind Porsche und die Piech. Das Gesamtvermögen der zwei Familien beläuft sich auf satte 35,7 Milliarden Euro.
Platz 2: Den zweiten Platz belegt Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz. Sein derzeitiges Vermögen wird auf 9,135 Milliarden Euro geschätzt.
Platz 3: Auf dem dritten Platz landet Charitylady und Milliardenerbin Ingrid Flick samt Familie. Rund 8 Milliarden Euro befinden sich im Besitz der Familie Flick.
Platz 4: Der Unternehmer und Mehrheitseigentümer des Glücksspielkonzerns Novomatic, Johann Graf, belegt Platz vier der 100 reichsten Österreicher. Insgesamt soll sein Vermögen 6 Milliarden Euro betragen.
Platz 5: Die Familie des Billa-Gründers Karl Wlaschek schafft es auf Platz fünf im bundesweiten Ranking. Rund 5,1 Milliarden Euro beträgt das Vermögen der Wlaschek-Erben.
Platz 6: Auch Frank Stronach schafft es in die Top 10. Mit 4,3 Milliarden Euro auf dem Konto belegt er Platz sechs.
Platz 7: Dass funkelden Steinchen durchaus gewinnbringend sind, beweist Familie Swarovski, die den siebten Platz belegt. Ihr Vermögen wird auf rund 4,2 Milliarden geschätzt.
Platz 8: Den achten Platz belget die deutsch-österreischische Unternehmerin Maria-Elisabeth Schaeffler mit einem Vermögen von rund 4,13 Milliarden Euro.
Platz 9: Mit einem Gesamtvermögen von 3,8 Milliarden Euro belegt die Unternehmerin Heidi Horten den neuenten Platz im Ranking.
Platz 10: Der Tiroler Immobilien- und Handelsunternehmer ist der höchste Aufsteiger. Mit 3,73 Milliarden Euro belegt er Platz zehn.

Absteiger

Zu den diesjährigen Absteigern zählt der Dornbirner Reinold Geiger, der Gründer und Mehrheitsaktionär des an der Hongkonger Börse notierenden Kosmetikkonzerns L’Occitane. Reinold Geiger ist der einzige Vorarlberger, der es unter die Top 100 der reichsten Österreicher geschafft hat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirner zählt zu den 100 reichsten Österreichern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen