Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dornbirner SV zieht ins Halbfinale und holt Sercan Altuntas

©Stiplovsek
Knapp gescheitert sind die Dornbirner SV Juniors, Qualifikant FC Nenzing 1b im Masters-Halbfinale.

Die großen Überraschungen sind schon in der Masters-Vorrunde nicht ausgeblieben. Mit Rekord-Champion Hard und den beiden Turniersiegern Feldkirch und Hohenems (beide blieben ohne Sieg) verabschiedeten sich schon Mitfavoriten auf den ersten Platz vom 23. Sparkassen Hallenmasters in Wolfurt. Heute (ab 16 Uhr) wird die erste Phase des Hauptbewerb mit zwei Vorrundengruppen abgeschlossen. Zum Abschluss der Gruppenphase geben sich mit Turniersieger Höchst mit Gastspieler Dursun Karatay, Austria Lustenau Amateure, Admira Dornbirn und Alberschwende gleich vier der zehn Mannschaften aus der Vorarlbergliga noch die Ehre. Der Wälderklub Alberschwende kann dabei auf die mit Abstand stärkste Anhängerschar seit Jahren zählen. Die noch ungeschlagenen 1b-Teams von Hohenems mit den Scharfschützen Deni Gluhacevic und Marco Feuerstein und das blutjunge FC Lustenau können nach ihren bisher gezeigten Leistungen durchaus mit dem Weiterkommen in die Vorschlussrunde rechnen.

Qualifikant Dornbirner SV Juniors knapp gescheitert

Freuen darf sich der Dornbirner SV über den ersten Neuzugang. Der 28-jährige Sercan Altuntas, zuletzt noch für Hard in der Westliga mehrere Jahre in der Defensive im Einsatz, schnürt ab sofort für die Haselstauder die Schuhe. Der Vorarlbergliga-Tabellenfünfte kassiert in der Hinrunde mit 22 Gegentreffer viele vermeidbare Tore und Routinier Altuntas soll in der Abwehr für Ruhe sorgen. Nichts wurde es mit dem erhofften Aufstieg der Dornbirner SV Juniors ins Halbfinale. Die Juniorentruppe scheiterte knapp. Im alles entscheidenden Duell um ein Weiterkommen verloren die DSV-Youngsters gegen Vorarlbergligaklub Lochau mit 2:3 in der Verlängerung. Das Eins vom DSV siegte in allen vier Spielen, der erst 17-Jährige Paul Rhomberg stand bei den DSV Juniors und im Eins der Haselstauder im Tor. Gruppensieger Lauterach blieb in allen vier Partien erfolgreich. Landesligaklub Brederis erreichte dank Gastspieler Sandro Gotal die nächste Runde. Der 27-jährige Stürmer von Litauen-Meister Suduva schoss sechs der insgesamt ein Dutzend Tore für die Bresner und war Garant für das Weiterkommen.  

Erstes Halbfinale mit Topfavorit Wolfurt

Am Sonntag (ab 17 Uhr) geht es dann so richtig zur Sache, die ersten zwei Finalteilnehmer werden im ersten Halbfinale ermittelt. Topfavorit Wolfurt kann sich dabei eigentlich nur selber schlagen, denn Altach Amateure mit Kaderspieler Lars Nussbaumer und Underdog Langen und weitere drei Gegner sollten dabei kein Stolperstein darstellen. Der Herbstmeister der Vorarlbergliga kann zusätzlich noch auf Harun Erbek zurückgreifen, der von den Flitterwochen früher zurückkehrt um erstmals mit dem Hausherr das Turnier für sich zu entscheiden.

HALLENFUSSBALL 23. SPARKASSEN HALLENMASTERS 2018/2019 IN WOLFURT

Veranstalter: Meusburger FC Wolfurt

Austragungsort: Hofsteighalle Wolfurt

Gesamtdotation: 11.995 Euro

OK-Team: Stefan Muxel, Hanspeter Meusburger, Peter Meusburger, Christine Stark, Alexander Bernhard, Walter Gmeiner, Johannes Maurer, Hannes Greinix, Markus Witzemann, Jürgen Wegscheider

Masters

Gruppe 5

Intemann FC Lauterach – SV typico Lochau 3:2 n.V.

Tore: Anwander, Okan, Fleisch bzw. Yasar, Eichhübl

Ender Klimatechnik TSV Altenstadt* – Metzler Werkzeuge SK Brederis* 2:3

Tore: Julian Sonderegger, Altintas bzw. Bekleyen, Gotal, Klicic

Intemann FC Lauterach* – Hella DSV Juniors 3:1

Tore: Okan (2), Kocabay bzw. Bachmann

SV typico Lochau – Ender Klimatechnik TSV Altenstadt 4:0

Tore: Kevin Prantl, Yasar, Heidegger, Fink

Metzler Werkzeuge SK Brederis – Hella DSV Juniors 4:2

Tore: Gotal (2), Gebhart, Klicic bzw. Trost (2)

Ender Klimatechnik TSV Altenstadt – Intemann FC Lauterach 1:2

Tore: Lukas Sonderegger bzw. Anwander, Röthlin

SV typico Lochau – Metzler Werkzeuge SK Brederis 4:2

Tore: Reiner, Bantel, Kevin Prantl, Fink bzw. Gotal (2)

Hella DSV Juniors* – Ender Klimatechnik TSV Altenstadt 4:3

Tore: Moubarak, Bachmann, Trost, Kutzer bzw. Krawagna, Engljähriger, Lukas Sonderegger

Intemann FC Lauterach – Metzler Werkzeuge SK Brederis 7:3

Tore: Kocabay, Eigentor, Röthlin, Okan, Anwander, Chiste, Hämmerle bzw. Akyildiz, Gotal, Rappatz

Hella DSV Juniors – SV typico Lochau* 2:3 n.V.

Tore: Trost, Gasser bzw. Eichhübl, Reiner, Kevin Prantl

Endstand

  1. FC Lauterach 4  4  0  15:7    13*
  2. SV Lochau 4 3  1  13:7   10*
  3. SK Brederis 4 2  2    12:15  7*
  4. Dornbirner SV Juniors 4 1 3    9:13  4
  5. TSV Altenstadt 4 0   4   6:13   0

Gruppe 6

Hella Dornbirner SV – FC Brauerei Egg 1:0 n.V.

Tor: Harald Höfle

Fliesen Heim FC Sulzberg – FC Schwarzach* 3:0

Tore: Giselbrecht, Delfauro, Blank

Hella Dornbirner SV – FC Nenzing 1b 2:0

Tore: Harald Höfle (2)

FC Brauerei Egg – Fliesen Heim FC Sulzberg 1:2

Tore: Waldner bzw. Delfauro, Wolf

FC Schwarzach – FC Nenzing 1b 1:3

Tore: Salvatore Cifonelli bzw. Gerold, Hartmann, Jutz

Fliesen Heim FC Sulzberg – Hella Dornbirner SV 0:1 n.P.

Tor: Sercan Altuntas

FC Brauerei Egg – FC Schwarzach 5:0

Tore: Burhan Yilmaz (2), Elias Meusburger, Waldner, Fetz

FC Nenzing 1b* – Fliesen Heim FC Sulzberg* 5:0

Tore: Jutz (2), Jenny, Berbig, Nicolussi

Hella Dornbirner SV* – FC Schwarzach 1:0

Tor: Ali Yilmaz

FC Nenzing 1b – FC Brauerei Egg* 0:2

Tore: Fischer, Gerdi

Endstand

  1. Dornbirner SV 4 4  0   5:0    13*
  2. FC Nenzing 1b 4 2  2   8:5     7*
  3. FC Egg 4 2  2   8:3     7*
  4. FC Sulzberg 4 2  2   5:7   7
  5. FC Schwarzach 4 0 4   1:12  0

*Aufsteiger ins Masters-Halbfinale

**Joker gesetzt, der Sieger erhält vier Punkte

Vorrunde Gruppe 7 (29. Dezember 2018, 16 – 18 Uhr): SC Austria Lustenau Amateure, blum FC Höchst, Erne FC Schlins, Eco Park FC Hörbranz, World-of-Jobs VfB Hohenems 1b

Vorrunde Gruppe 8 (29. Dezember 2018, 19 – 21 Uhr): SC Admira Dornbirn, Holzbau Sohm FC Alberschwende, SV Brauerei Frastanz, Peter Dach FC Koblach, FC Lustenau 1907 1b

Halbfinaltermine

Gruppe 1 (30. Dezember 2018, 17 – 20 Uhr): Ruech Recycling RW Langen, Cashpoint SCR Altach Amateure, Meusburger FC Wolfurt, SV typico Lochau, FC Nenzing 1b, Dritter Gruppe 8

Gruppe 2 (2. Jänner 2019, 18.30 – 22 Uhr): SPG Burtscher Großwalsertal, Zima FC Langenegg, RW Rankweil Juniors, Intemann FC Lauterach, Dritter Gruppe 7, Zweiter Gruppe 8

Gruppe 3 (3. Jänner 2019, 18.30 – 22 Uhr): IPA SC Göfis, SV frigo Ludesch, AKA Hypo Vorarlberg U-18, Hella Dornbirner SV, Zweiter Gruppe 7, Erster Gruppe 8

Gruppe 4 (4. Jänner 2019, 18.30 – 22 Uhr): FC Lustenau 1907, Meusburger FC Wolfurt 1b, Wälderhaus VfB Bezau, Metzler Werkzeuge SK Brederis, FC Brauerei Egg, Erster Gruppe 7

Finaltermine

Sonntag, 6. Jänner 2019 (ab 11 Uhr bis 16 Uhr)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Dornbirner SV zieht ins Halbfinale und holt Sercan Altuntas
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen