AA

Dornbirner SV erhält drei Punkte am grünen Tisch

©VMH
Der STRUMA hat das VL-Spiel Rankweil vs DSV mit 3:0 und drei Punkten für die Haselstauder strafbeglaubigt

In erster Instanz wurde vom Straf- und Meldeausschuss des Vorarlberger Fußballverbandes in ihrer Sitzung das Vorarlbergligaspiel zwischen RW Rankweil und Dornbirner SV mit 3:0 für die Haselstauder strafbeglaubigt und RW Rankweil erhält zusätzlich für das Nichtantreten zu einem Pflichtspiel eine Ordnungsstrafe von 500 Euro aufgebrummt. Die Haselstauder verzichten auf eine Entschädigungszahlung der Rankweiler für die Anreise. Damit rückt der Dornbirner SV in der Tabelle auf Rang vier vor und überholt Rankweil um zwei Zähler. Laut STRUMA Obmann Hans Bertsch war das eine logische Entscheidung: In den Durchführungsbestimmungen des VFV darf ein Besitzer des Platzes ein Spiel ohne Grund nicht absagen. Und wenn der Schiri das Spielfeld für bespielbar erklärt ist dem zufolge auch alles unterzuordnen. RW Rankweil hat nun bis Freitag Zeit in zweiter Instanz das Protestkomitee vom VFV einzuschalten  – Kosten sind 200 Euro. „Wir lassen uns das offen. Viel schlimmer ist das wir keine Schritt weiter sind. Denn es werden wieder solche Probleme ob gespielt werden kann oder nicht in naher Zukunft schon anstehen und auf uns zukommen. Ich hätte mir natürlich ein anderes Urteil erhofft“, sagt RW Rankweil Obmann Klaus Beiter. Vor allem schmerzen auch die Nicht-Einnahmen im Wirtschaftsbereich aufgrund des Nichtantreten und das fehlt uns im Budget am Saisonende. Bei tausend oder mehr Zuschauern tut das verdammt weh.

TICKER VIDEOS INTERVIES ZUM SPIEL RW RANKWEIL vs DORNBIRNER SV

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Dornbirner SV erhält drei Punkte am grünen Tisch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen