Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dornbirner Schulaquathlon mit Wetterpech

Über 300 Teilnehmer beim Dornbirner Schulaquathlon.
Über 300 Teilnehmer beim Dornbirner Schulaquathlon. ©VOL.AT/Privat
Dornbirner Skinfit Schulaquathlon - trotz widrigsten Wetterbedingung sensationelle 329 Finisher/Innen! (100m Schwimmen, 2 Km Laufen)
Dornbirner Schulaquathlon

Für die Veranstalter waren die letzten Tage psychisch äußerst belastend. Sie machten sich die Entscheidung nicht leicht und kontaktieren laufend die aktuellen Wetterentwicklungen.

Letztendlich wurde das OK für den 13. Dornbirner Skinift Schulaquathlon gegeben.  Einzige Änderung, dass alle Klassen “nur” 100m Schwimmen zu absolvieren hatten.

Trotz positiven Wettermeldungen regnete es am Dienstag von Früh weg in “Kübeln”. Anstatt den erhofften Sonnenstrahlen war vom Start bis zur Siegerehrung Starkregen angesagt.

Trotz diesen widrigen Wetterbedingungen waren knapp 350 Schüler/Innen am Start und es gab letztendlich 329 Finisher/Innen – unser Jugend … sicherlich nicht nur “Weicheier”!

Wir danken allen Schulen, Lehrern und Schüler/Innen für ihr Engagement. Einen Dank auch an unsere Sponsoren, allen voran Skinift und die Raiffeisenbank Dornbirn, Fruchtsaft Pfanner, Bäckerei Luger, der Stadt Dornbirn, Skiclub Mühlebach und das Land Vorarlberg, ohne die solch eine Veranstaltung gar nicht durchführbar ist. Natürlich nicht zu vergessen die vielen langjährigen Helfer und Helferinnen die uns so jedes Jahr so großartig unterstützen. Ebenfalls einen Dank für die Hilfe durch das „Bademeisterteam“ im Waldbad Enz.

Alle 20 Minuten gingen um die 50 Schüler/Innen in das 50m Sportbecken zum Massenstart im Schwimmen. Für die Sportlerinnen war es nicht immer sehr einfach in diesem “Gewurrl” die Übersicht zu bewahren. Für die Zuschauer war es jedoch ein spannendes Specktakel.

Danach ging es zur Wechselzone um dort die Übersicht zu bewahren und schnell in die Laufschuhe und das Laibchen zu kommen. Nicht Jeder konnte sofort seine Sachen finden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirner Schulaquathlon mit Wetterpech
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen