Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dornbirner EC unterliegt Rekordmeister

David Madlener hütete das KAC-Tor
David Madlener hütete das KAC-Tor ©GEPA
Nach zuletzt vier Siegen gegen den KAC setzte es heute in Klagenfurt eine 2:5-Niederlage gegen die Rotjacken.
KAC-DEC 5:2

Nach der knappen Niederlage gegen Salzburg ging die Reise für den Dornbirner EC am heutigen Sonntag nach Klagenfurt zum Duell mit Rekordmeister KAC. Die Kärntner waren zuletzt so etwas wie ein Lieblingsgegner für die Bulldogs, denn die letzten vier Partien gingen allesamt an die Messestädter.

Das Spiel zwischen den Tabellennachbarn begann dann ganz nach dem Geschmack der Dornbirner, denn Schmidt brachte seine Mannschaft nach zwei Minuten in Front. Pance glich nach etwas mehr als neun Minuten für die Gastgeber aus und so wurde beim Stand von 1:1 erstmals das Eis aufbereitet. Im Mittelabschnitt trafen beide Mannschaften dann in Überzahl. Zunächst brachte Arniel den DEC erneut in Führung (26.), Lundmark traf zum neuerlichen Ausgleich für die Rotjacken (32.), bei den Klagenfurtern hütete übrigens David Madlener das Gehäuse.

Drei Treffer im Schlussabschnitt bringen Entscheidung

Im dritten Drittel dauerte es dann bis Minute 50 bis der nächste Treffer fiel und erstmals durften die Hausherren über die Führung jubeln. Geier mit dem Zuspiel zu Hundertpfund, dieser ließ noch einen Verteidiger aussteigen und bezwang Hardy zum 3:2. Nach dem Rückstand hatten die Dornbirner zwei Mal Gelegenheit im PowerPlay zum Ausgleich zu kommen, beide Mal gelang aber kein Treffer. Auf Seiten des DEC musste dann Mcbride in die Kühlbox und der KAC nutzte diese Überzahl, Neal sorgte kurz nach Ablauf der Strafe mit dem 4:2 (58.) für die Entscheidung in dieser Partie. Das 5:2 durch Hurtubise in Unterzahl ins leere Gehäuse war dann auch gleichzeitig der Endstand.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey Vorarlberg
  • Dornbirner EC unterliegt Rekordmeister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen