AA

Dornbirn verpflichtet Dan Gauthier

Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Derek Cormier war für die Dornbirn Bulldogs zu teuer, dafür lotste man vor dem entscheidenden Halbfinale gegen Lustenau mit Daniel Gauthier einen alten Bekannten zurück ins Ländle.

Gauthier, mit der VEU Feldkirch Euroligasieger und später beim Nachfolgeklub EC Feldkirch im Einsatz, schied am Dienstag mit dem Villacher SV im Play-off gegen die Vienna Capitals aus – und wird am Samstag (18.30 Uhr) in der Lustenauer Rheinhalle für die Messestädter stürmen. Im Falle des Weiterkommens stünde der Franko-Kanadier natürlich auch in der Finalserie zur Verfügung. Gauthier (34) war im Jänner vom italienischen Erstligisten Asiago zum Villacher SV gewechselt, wo er in 19 Spielen 17 Punkte für sich verbuchte. Mit der VEU Feldkirch hat Gauthier in den 90er-Jahren drei Mal den österreichischen Meistertitel errungen.

Die Würfel, wer dafür abgemeldet wird, sind ebenfalls gefallen, es traf den Kanadier Ryan Foster. Der Finne Jouko Myrrä steht weiter im Kader und darf auch mittrainieren – ob er spielen wird, obliegt nur Trainer Michael Komma. Der bekam allerdings inzwischen sanften Druck von der Klubführung. “Mehr kann der Verein ihm nicht bieten”, so die Ansage des sportlichen Leiters Christian Gross an die Adresse des Trainers, “wir waren es auch den Fans schuldig, für das entscheidende Halbfinalspiel die stärkste Mannschaft zu präsentieren.”

Und die stärkste Aufstellung am Samstag wäre sicher eine mit Myrrä im Sturm. Auch Präsident Werner Brunold stellt klar, wer die Aufstellung macht: “Ich erwarte von Gauthier, dass er uns ins Finale schießt. Wer sonst spielt, das entscheidet der Trainer.” Manager Reinhard Lampert hatte vor Tagen bemerkt: “Der Trainer trägt die sportliche Veranwortung und muss entscheiden, wer aufläuft. Er ist dann aber auch für die Konsequenzen verantwortlich.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn verpflichtet Dan Gauthier
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.