Dornbirn ruft Senioren zur Bürgerbeteiligung auf

Themen wie Mobilität, Gesundheit, Pflege oder Digitalisierung stehen im Zentrum der Senioren-Projektwerkstatt
Themen wie Mobilität, Gesundheit, Pflege oder Digitalisierung stehen im Zentrum der Senioren-Projektwerkstatt ©Stadt Dornbirn - Gina Sanders
Wie stelle ich mir mein Leben in zehn oder 20 Jahren vor? Was brauche ich für einen erfüllten Alltag im Alter? Diese und ähnliche Fragen stehen bei der nächsten Projektwerkstatt der Stadt Dornbirn im Mittelpunkt.

Wir alle wollen gerne alt werden. Die wenigsten jedoch wollen alt sein. Dabei hat auch das Alter sehr schöne Seiten. Wenn die Voraussetzungen passen, gibt es kaum eine Epoche im Leben, in der man so viel Zeit für das hat, was einem wichtig ist und guttut. Damit das Altern glücklich gelingen kann, braucht es gewisse Faktoren, der wichtigste davon ist wohl die Gesundheit. Auch die Betreuung und Pflege, wenn ein Leben allein nicht mehr möglich ist, kann schon heute gut geplant werden.

Bürgerbeteilungs-Format – mit den Senioren reden

Im Rahmen einer Projektwerkstatt – dem Bürgerbeteiligungsformat der Stadt Dornbirn – sind alle Seniorinnen und Senioren, und alle, die sich auf diese Lebensphase vorbereiten wollen, herzlich eingeladen zu einem Abend für die Zukunft. In einem so genannten „world café“ können die Dornbirnerinnen und Dornbirner zum Thema “Beteiligung im und fürs Alter“ ihre Vorstellungen und Ideen einbringen.

Was brauchen Sie, um in Dornbirn glücklich alt zu werden?

Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, was jede und jeder einzelne braucht und selbst dazu beitragen kann, um in Dornbirn glücklich alt werden zu können. Auch die Vernetzung und Selbstorganisation untereinander ist hier ein wesentlicher Aspekt. „Wir möchten mit den Seniorinnen und Senioren reden, nicht über sie – offen und unbürokratisch, herzlich und unkompliziert“, sagt Sozialstadträtin Marie-Louise Hinterauer in einer Presseaussendung.

Themen wie Mobilität und Wohnen

„Das Thema Alter betrifft uns alle – ob schon heute oder in Zukunft. Dabei sind Themen wie Mobilität, Wohnen, Ehrenamt oder auch Digitalisierung wichtig. Hier gemeinsam gute Rahmenbedingungen zu finden, ist ein Ziel unserer Projektwerkstatt“, erklärt Bürgermeisterin Andrea Kaufmann.

Bei der Bürgerbeteiligungs-Veranstaltung sind alle Bürger und Bürgerinnen herzlich eingeladen, miteinander zu diskutieren und sich zu vernetzen.

 

Informationen für Interessierte:

Projektwerkstatt „Beteiligung im und fürs Alter“
Montag, 20. Mai, 18:00 Uhr
Feuerwehrhaus Dornbirn, Siegfried-Fußenegger-Straße 2
Anmeldung (bis 15. Mai)
unter projektwerkstatt@dornbirn.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn ruft Senioren zur Bürgerbeteiligung auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen