AA

Dornbirn kassiert Heimschlappe

©VOL Live/Philipp Steurer
Der EC Dornbirn muss sich Zuhause dem EHC Lustenau mit 3:6 geschlagen geben. Die VEU Feldkirch setzt sich im Bregenzerwald mit 3:1 durch.
Dornbirn kassiert Heimschlappe
VEU setzt sich 3:1 durch

Die hagn_leone Bulldogs verloren das Nachbarschaftsduell gegen den EHC Infrafit Lustenau zu Hause mit 3:6. Die Messestädter erarbeiteten sich einen 3:1-Vorsprung, ehe die Lustenauer Cracks clever zubissen.

Im Dornbirner Messestadion schoss Florian Schönberger (1.) die Gäste aus dem benachbarten Lustenau nach nur 36 Sekunden in Führung. Die kalte Dusche war für die Dornbirn Bulldogs im Derby jedoch zunächst von kurzer Dauer. Ein abgefälschter Schuss von David Slivnik (5.) fand vier Minuten später den Weg hinter EHC-Goalie Bernhard Bock. Das Spiel bis zum ersten Seitenwechsel zu drehen vermochte Aaron Fox (16./SH1) in numerischer Unterzahl. Unmittelbar zuvor setzte Stefan Spannring – ebenfalls in Unterzahl – die Hartgummischeibe an die Torumrandung.

Schwendinger auf seinem Posten

Die Angreifer des EHC Lustenau fanden in Bulldogs-Goalie Christoph Schwendinger, der diesmal von Trainer Jamie Bartman den Vorzug bekam, mehrfach ihren Meister. In der Schlussphase des Startdrittels entschärfte Schwendinger im Minutentakt. Benni Staudach (17.), Pascal Kainz (18.) und Juha-Matti Vanhanen (19.) blieben erfolglos. Entschlossen kamen die Hausherren aus der Kabine, bauten die Führung durch Marcel Wolf (22.) auf 3:1 aus.

Lustenau drehte Spiel

Als Dornbirn optisch am Eis überlegen schien, schlugen jedoch die Gäste eiskalt zu. Juha-Matti Vanhanen (29.) und Toni Saarinen (39./PP1), der einen Kuusisto-Schuss unhaltbar abfälschte, sorgten für den erneuten Ausgleich in der Partie. Zu Beginn des Schlussabschnitts schoss Michael Lissek (42.) die Sticker mit einem Gusto-Stückchen in Front. Juha-Matti Vanhanen (47.) konnte noch einen drauf setzten. Die Bartman-Equipe verlor im Finish den Lauf gegen die Zeit, musste sich nach einem weiteren Treffer von Toni Saarinen (54./PP1) am Ende mit 3:6 geschlagen geben.

Mittwoch, 17. November 2010, 19.30 Uhr

Dornbirn Bulldogs – EHC Infrafit Lustenau 3:6 (2:1; 1:2; 0:3) Messestadion Dornbirn, 2.210 Zuschauer

Torfolge: 0:1 F. Schönberger (1.); 1:1 Slivnik (5.); 2:1 Fox (16./SH1); 3:1 Wolf (22.); 3:2 Vanhanen (29.); 3:3 Saarinen (39./PP1); 3:4 Lissek (42.); 3:5 Vanhanen (47.); 3:6 Saarinen (54./PP1)

 

FBI VEU Feldkirch gewinnt Derby 3:1

Die FBI VEU Feldkirch holt sich mit einem Auswärtssieg im Bregenzerwald 3 Punkte. Im ersten Drittel sahen die Zuschauer eine etwas zerfahrene Partie. Beide Mannschaften zerstörten den Spielaufbau des Gegners. Ein leichtes Chancenplus für die VEU nützte nichts, es blieb bei torlosen 20 Minuten.

Im zweiten Drittel erwachte der Kampfgeist der Mannschaften etwas mehr, was auch zu Torszenen auf beiden Seiten führte. Nach gut 2Minuten erzielte dann Ryan Foster das erste Tor des Abends im Powerplay. In der 29 Spielminute konnte Harjula mit einem gut angetragen Schuss aus vollem Lauf den Ausgleich für die Wälder erzielen. Ab diesem Zeitpunkt drehte aber die VEU mächtig auf und erspielte sich Chance um Chance. Es dauerte kaum eine Minute als Danny Gauthier, herrlich bedient von Ryan Foster, vor Ludin auftauchte und ihm den Puck mit einem schönen Haken in die Machen schob. In weiterer Folge vergaben die Feldkircher Chancen im Minutentakt, verabsäumten es in dieser Phase alles klar zu machen. Es dauerte bis zur 39 Spielminute bis Divis einen Schnitzer in der Wälder Abwehr zum 3:1 nutzen konnte.

Im Schlussabschnitt spielte die Mannschaft von Trainer Lampert die Partie nach Hause. Die Wälder blieben aber vor allem im Powerplay brandgefährlich und VEU Schlussmann Patrick Machreich konnte sich über Arbeit nicht beklagen.

EHC Bregenzerwald – FBI VEU Feldkirch  1:3  (0:0, 1:3, 0:0 )

Torfolge: 0:1 Foster (23 PP1), 1:1 Harjula (29), 1:2 Gauthier (30), 1:3 Divis (39)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn kassiert Heimschlappe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen