AA

Dornbirn darf Graz nicht zünden lassen

©GEPA
Am Freitag (19.15 Uhr) treffen die Dornbirn Bulldogs auswärts auf die Graz 99ers. Zwei Tage später empfangen die Vorarlberger Tabellenführer Vienna Capitals (Sonntag, 17.30 Uhr) im Messestadion.


Ein Doppelschlag binnen 46 Sekunden führte die Moser Medical Graz99ers zuletzt nach drei Pleiten zurück auf die Siegerstraße. Znaim wurde nach früher Führung mit einer 2:4-Niederlage nach Hause geschickt. Damit den Bulldogs am Freitag in der Steiermark nicht ähnliches blüht, müssen Jamie Arniel und Co. hellwach sein. „Wir müssen unsere Leistung bringen“, erwartet der DEC-Kapitän erneut eine knappe Partie. Im ersten Aufeinandertreffen (Anm.: Graz siegte in Dornbirn 4:3) zeigten sich die Grazer zielstrebig, konnten jedoch mit einer starken Schlussphase der Bulldogs am Ende beinahe noch ins Straucheln gebracht werden.

Puck schneller machen
Nach 15 Spielen sind die Dornbirn Bulldogs in der Erste Bank Eishockey Liga weiterhin auf der Suche nach Konstanz, was auch Head Coach Dave MacQueen auf Anfrage bestätigte. „Wir möchten besser und schneller aus unserer Zone kommen. Wenn unsere Stürmer den Puck schneller bekommen, können wir für jeden Gegner gefährlich sein“, so MacQueen. Diese trainierte Gefährlichkeit können die Bulldogs am Freitag in der Fremde und am Sonntag vor eigenem Publikum gleich unter Beweis stellen.

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA:
Freitag, 03. November 2017
Moser Medical Graz99ers – Dornbirn Bulldogs
Graz, 19.15 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn Bulldogs
  • Dornbirn darf Graz nicht zünden lassen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen