AA

Dornbirn blieb in Graz ohne Punkte

Dornbirn. Die Graz 99ers begrüßten mit einem 2:0-Heimerfolg gegen den Dornbirner Eishockey Club Neo-Trainer Petri Matikainen an der Mur. Die Entscheidung zugunsten der Steirer viel im letzten Drittel durch einen Treffer von Kapitän Latendresse und einem Empty-Net Treffer.

Die Hausherren hatten sich im Grazer Bunker beim Heimspiel gegen Dornbirn zu präsentieren. Nach der Suspendierung von Mario Richers tanzten die 99ers in der Erste Bank Eishockey Liga erstmals nach den Anweisungen von Neo-Coach Petri Matikainen. In einem frühen Powerplay der Gäste konnten sich Mario Scalzo und Co. schadlos halten. Im Anschluss verpasste der Graz-Verteidiger mit zwei satten Schüssen DEC-Goalie Adam Dennis einen strengen Weckruf. Die Partie war lanciert. Dornbirn, im Lineup dank den genesenen Spielern Grabher-Meier und Lembacher komplett, zeigte sich kompakt, hielt die Hausherren an der kurzen Leine. Gefahr drohte dennoch vor dem Gehäuse der Vorarlberger. Adam Dennis hielt Angriffen von Olivier Labelle (10., 17.) stand, sorgte mit seinen Paraden dafür, dass im ersten Abschnitt keine Tor vielen.

Vergebene Drangperioden
Die Schlagzahl wurde nach dem ersten Seitenwechsel zunächst von den Gästen kräftig in die Höhe gehoben. Dornbirns zur Zeit gefährlichste Sturmformation um Mittelstürmer Brett Sonne schnürte die Grazer Cracks minutenlang in ihrem Drittel ein. Das Blatt wendete sich als Aquino einen Entlastungsangriff durch Mario Scalzo unsanft stoppte und darauf hin die Kühlbox hüten musste. Doch auch die Steirer fanden in einer ebenso aggressiven Drangperiode kein zählbares Resultat. Nach einem folgenschweren Scheibenverlust der Dornbirner im Schlussabschnitt erzielte Mannschaftskapitän Olivier Latendresse (48.), von Namenskollege Olivier Labelle bedient, den ersten und einzigen Treffer in abgeklärter Manier. Den 2:0 Endstand fixierte Alexandre Picard (60.) per Empty-Net.

Erste Bank Eishockey Liga – Freitag 25.10.2013
Moser Medical Graz 99ers  – Dornbirner Eishockey Club 2:0 (0:0, 0:0, 2:0)
Eisstadion Graz-Liebenau, 2.380 Zuschauer
SR: BABIC, DREMELJ; Nagy, Smeibidlo.

Tor:
G99: 1:0 Latendresse (48.), 2:0 Picard (60./en)

Line-up:
G99: Sabourin – Picard, Coulombe; Reinthaler, Lassen; Scalzo, vanBallegooie; Sertich, Pohl – Kinasewich, Day, Ganahl; Zusevics, Latendresse, Labelle; Lefebvre, Moderer, Woger; Strohmeier, Konecny, Laritz.
DEC: Dennis – D’Aversa, Oraze; Plante, Magnan; Lembacher, Montgomery; Slivnik – Mink, Sonne, Aquino; Grabher-Meier, D’Alvise, Brooks;  Petrik N., Jarrett P., Mairitsch; Putnik, Feichtner, Häußle.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn blieb in Graz ohne Punkte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen