AA

Dorfinstallateur: Karriere mit Lehre

Der Beruf des Installations- und Gebäudetechnikers bietet weitreichende Möglichkeiten und ist allzeit gefragt, denn ein jeder hat das Grundbedürfnis nach Wasser und Wärme. Der Energiewandel und die daraus resultierenden Maßnahmen und Fortschritte stellen den Beruf vor immer wieder neue spannende Herausforderungen.

Der Dorfinstallateur ist in seiner Organisationsform ein einzigartiges Handwerksunternehmen in Vorarlberg und setzt sich seit über 40 Jahren maßgeblich für zukunftsweisende Technologien und Nachhaltigkeit, auch außerhalb der Landesgrenzen, ein. Durch sein spezielles Beteiligungssystem können Mitarbeiter zu Gesellschaftern werden und vom Gesamterfolg des Unternehmens profitieren.

Gern gmacht. Guat gmacht.
Dieses Credo wird tagtäglich über das gesamte Handeln und Interagieren gestellt. „Unser Ziel ist es, motivierte Lehrlinge bestmöglich im Handwerk auszubilden und aus ihnen selbstständige Persönlichkeiten mit Weitblick zu machen, die wissen, was sie wollen und bereit sind Verantwortung zu übernehmen“, so Geschäftsführer Samuel Feuerstein.

Über 200 Lehrlinge wurden seit Bestehen des Dorfinstallateurs ausgebildet. Einer von ihnen ist René Marte, der die Lehre vor kurzem abgeschlossen hat und sich beim Bundeslehrlingswettbewerb für die Staatsmeisterschaften qualifizierte:

Warum hast du dich für eine Lehre beim Dorfinstallateur entschieden?
Ich habe damals im Rahmen eines Schnuppertags den Betrieb kennengelernt und ich fühlte mich von Beginn an sehr wohl. Die vielen verschiedenen Tätigkeiten machen das Berufsfeld des Installateurs extrem spannend. Da sieht man nicht nur Teilschritte einer Baustelle, sondern vom Aushub bis zur Fertigstellung des Gesamtprojekts sind wir immer mit dabei.

Was macht die Lehre beim Dorfinstallateur so besonders?
Als Lehrling wird man überall mit eingebunden und es wird nie langweilig. Wir bekommen immer wieder neue Herausforderungen, die wir dann im Team lösen und wenn mal etwas nicht gleich klappt stehen uns die anderen Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite. Durch das Programm „KLAUS – Kreative Lehrlingsausbildung“ erfahren wir neben der berufstypischen, fachlichen Ausbildung eine individuelle Weiterbildung, die den persönlichen Kontakt zwischen Lehrling und Teamleitern, Büromitarbeitern und Geschäftsführung erhöht.

Wie stellst du dir die Zukunft beim Dorfinstallateur vor?
Ich weiß, dass mir alle Möglichkeiten offen liegen – nach dem Bundesheer wurde ich mit einem eigenen Auto ausgestattet und zum Partieführer ernannt. Nach und nach begleite ich immer mehr Projekte und trage sogar die Verantwortung für kleinere Baustellen. Auf jeden Fall möchte ich noch den Meister machen!

Dorfinstallateur
Gern gmacht. Guat gmacht.
Standorte in Götzis, Feldkirch, Bludenz, Damüls und Wolfurt.
Bester Arbeitgeber 2013 + 2014
Anerkennungspreis der Hans-Huber-Stiftung für den Firmengründer Arnold Feuerstein
Ausgezeichneter Lehrbetrieb
150 Mitarbeiter, davon 24 Lehrlinge
Ausbildung in Sanitär-, Heizung-, Lüftung-, Kälte- und Klimatechnik, Solaranlagen, Sanitär- und Kesselservice, Planung, Haustechnik

Wir bieten jederzeit Schnuppermöglichkeiten
Kontaktaufnahme unter:
T: 05523/62288

Weiter zur Homepage

Statements
Johannes Bonegger, Lehrlingsausbilder:
Neben der fachlichen Ausbildung bieten wir unseren Lehrlingen ein tolles Betriebsklima und nehmen sie als vollwertige Teammitglieder auf.

René Marte, Geselle:
Ich finde das Berufsfeld des Installations- und Gebäudetechnikers unglaublich spannend und es gibt jeden Tag neue Herausforderungen.

(Werbung)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lehrlinge
  • Dorfinstallateur: Karriere mit Lehre
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.