Doren: Verkehr im Dorfzentrum wird entschleunigt

©VOL.AT/Theresa Stöckler
Die Bregenzerwälder Gemeinde Doren darf sich schon bald über eine neue Einfahrt ins Dorfzentrum freuen. Eine Mittelinsel soll dafür sorgen, dass das Geschwindigkeitsniveau reduziert wird.
Baustelle in Doren
NEU

Vor zwei Wochen haben die Bauarbeiten zur Errichtung der neuen Mittelinsel begonnen. Die südliche Fahrbahn wird dafür nach außen verschwenkt, um somit eine Entschleunigung des Verkehrs herbeizurufen (Verschwenkung: seitliche Verlagerung einer Fahrbahn - Quelle: wiktionary.org). Letztlich soll dies zu einer Erhöhung der Verkehrssicherheit sowie zu mehr Wohlbefinden im Gemeindezentrum führen, hält Bürgermeister Guido Flatz gegenüber VOL.AT fest.

Keine langen Wartezeiten

Bis Mitte Oktober 2021 müssen die Verkehrsteilnehmer noch mit Verzögerungen rechnen, danach sollten die Bauarbeiten allerdings abgeschlossen sein. Trotz Ampelregelung sei der Verkehrsfluss nach wie vor gegeben. Zu etwas längeren Wartezeiten könne es jedoch in den Morgen- und Abendstunden kommen.

Blick in die Zukunft

Die Bauarbeiten für die neue Mittelinsel seien der erste Schritt für das neue Zentrum in Doren. "Es entsteht eine Torsituation, sodass die Wahrnehmung des Gemeindezentrums deutlich verbessert wird", sagt Bürgermeister Guido Flatz. Für die Zukunft plant die Gemeinde Doren weitere Veränderungen im Dorfzentrum. Erste Planungen dazu liegen bereits auf dem Tisch.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Doren
  • Doren: Verkehr im Dorfzentrum wird entschleunigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen