Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Doren möchte Standort sein

Sennerei Huban in Doren.
Sennerei Huban in Doren.
Auch die Sennerei Huban in Doren schwenkte gestern auf die Linie einer gemeinsamen Bregenzerwaldlösung ein. Der neue Obmann Otto Nöckl: „Voraussichtlich sind wir dabei.

Nachsatz: „Doren bietet sich als Standort an.“ Das Einlenken der Dorener knüpft sich an die Bedingung, „dass wir unsere Sennerei unbedingt halten wollen“. Er selber bringt jährlich 300.000 Liter Milch zur Verarbeitung. Und zwar zur Firma Krönauer nach Sulzberg, „aber dort kann ich jederzeit aussteigen“. Die zentrale Lösung dürfe jedenfalls nicht bedeuten, dass die kleinen Sennereien im Wald verschwinden. Vergäße man in den Plänen auf den Vorderwald, wäre der nächste Konflikt vorprogrammiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Doren
  • Doren möchte Standort sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen