Doppelter Skiunfall in St. Gallenkirch

St. Gallenkirch - Am Montagmittag kam ein 23-jähriger Deutscher auf der Piste 22 der Silvretta Nova beim Snowboardfahren ohne Fremdeinwirkung zu Sturz und blieb verletzt auf der Piste liegen.

Ein zufällig eintreffender Notarzt und ein Pistenretter führten eine Erstversorgung und Absicherung der Unfallstelle mit einer rot markierten Holzstange, sowie überkreuzten Schiern, durch. Wenige Sekunden später übersah ein 15-jähriger Bludenzer, der rückwärts mit seinen Freestyle-Skiern die Piste hinunter fuhr, die abgesicherte Unfallstelle. Er fuhr ungebremst in die Personengruppe, wodurch der liegengebliebene Schifahrer schwer verletzt (u.a. Schlüsselbeinbruch) und der Notarzt mittelschwer verletzt wurden.

Hohe Anzahl an Schiunfällen

Allein am Montag wurden zwölf Skiunfälle auf Vorarlbergs Skipisten gemeldet, die mit Verletzungen verschiedenen Grades endeten. Die Gründe dafür sind vielschichtig und reichen von üblichen Kollissionen, über Verkanten beim Ausstieg, bis zum Abkommen in den nichtpräparierten Pistenrand.

Quelle: SID

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • St. Gallenkirch
  • Doppelter Skiunfall in St. Gallenkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen