Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Doppelter Luftangriff in Südirak

Zum 39. Mal seit Beginn des Jahres haben amerikanische und britische Flugzeuge irakische Militäreinrichtungen bombardiert. Es wurde eine Person verletzt.

Bei Kontrollflügen zur Überwachung des Flugverbots im Süden des Landes wurden am Mittwoch nach Angaben der US-Streitkräfte eine Radarstellung bei El Amarah, 265 Kilometer südöstlich von Bagdad, und eine Funkzentrale im zehn Kilometer entfernten Tallil angegriffen.

Nach einer Meldung der amtlichen irakischen Nachrichtenagentur INA wurde eine Person verletzt. Nach dem Golfkrieg von 1991 haben die USA ein Flugverbot zum Schutz der oppositionellen Schiiten im Süden und der kurdischen Bevölkerung im Norden Iraks verhängt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Doppelter Luftangriff in Südirak
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.