AA

Doppelter Fehlalarm in Russland

Zwei irrtümlich gemeldete Entführungen von russischen Passagierflugzeugen haben am Montag im Land vorübergehend die Behörden beunruhigt.

Der Fehlalarm sei auf Inlandsflügen von Moskau in die Uralstadt Perm beinahe zeitgleich in zwei Flugzeugen vom Typ Antonow-24 ausgelöst worden. Das teilte das Ministerium für Zivilschutz nach Angaben der Agentur Interfax mit. Die Flugzeuge landeten kurze Zeit später unbeschadet auf dem Flughafen von Perm. Eine Kommission soll den doppelten Fehlalarm aufklären.

Laut Interfax hatten Fluglotsen Alarm geschlagen, nachdem die Maschine der Gesellschaft Permskje Avialinje ein automatisches Warnsignal abgesetzt hatte. Die vom Tower kontaktierte Besatzung des betroffenen Flugzeugs vom Typ Antonow 24 erklärte jedoch umgehend, an Bord sei alles normal. Das Katastrophenschutzministerium in Moskau dementierte derweil Informationen über die angebliche Entführung einer weiteren An-24 der Gesellschaft Domodjedowskje Avialinje auf dem Weg von Moskau nach Perm im Ural.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Doppelter Fehlalarm in Russland
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.