AA

Doppelsieg für Österreich beim ersten FIS-RTL in Brand

Das Siegerbild vom ersten RTL in Brand.
Das Siegerbild vom ersten RTL in Brand. ©VOL.AT/Vsv
Brand. Die Tirolerin Riccarda Haaser gewann vor der Niederösterreicherin Katherina Huber den ersten von zwei FIS-Riesentorläufen in Brand.
Erster FIS-RTL in Brand

Mit einem Erfolg der Tirolerin Riccarda Haaser endete am Freitag der erste der beiden FIS-Riesentorläufe in Brand. Zweite wurde die Niederösterreicherin Katherina Huber vor der Tschechin Katerina Paulathova. Die weltcuperfahrene Sarka Zahrobska fuhr auf Platz Acht.

Beste Vorarlbergerin war die Koblacherin Christine Scheyer auf dem 13. Rang. Nach dem ersten Lauf waren Elisabeth Kappaurer und Scheyer noch auf den Rängen vier und sechs klassiert. Aber fehlerhafte zweite Läufe warfen beide VSV-Läuferinnen im Klassement zurück.

Dementsprechend war die Reaktion von VSV-Trainer Richard Graf: „Im ersten Lauf haben unsere Mädchen eine Super-Vorstellung abgeliefert, im zweiten Durchgang haben dann leider einige Fehler den guten Eindruck und die Chance auf gute Platzierungen zunichte gemacht.“

Der zweite FIS-Riesentorlauf wird am Samstag (9.30 bzw. 12.30 Uhr) ausgetragen, am Sonntag und Montag folgen zwei FIS-Slaloms in Laterns.

Ergebnisse vom 1. FIS-RTL in Brand (Vorarlberger Starter – 68 Teilnehmer in der Wertung)
13. Christine Scheyer, 20. Elisabeth Kappaurer, 22. Kerstin Nicolussi, 31. Ariane Rädler.

http://www.fis-ski.com/uk/604/610.html?sector=AL&raceid=69216

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Doppelsieg für Österreich beim ersten FIS-RTL in Brand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen