Doppelsieg für Audi in Le Mans - Toyota und Porsche im Pech

Wurz im Toyota nach 14 Stunden in Führung liegend out.
Wurz im Toyota nach 14 Stunden in Führung liegend out. ©EPA
Audi hat beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans einen Doppelsieg gefeiert. Der Deutsche Andre Lotterer, der Schweizer Marcel Fässler und der französische Lokalmatador Benoit Treluyer sicherten den Ingolstädtern am Sonntag im Audi R18 e-tron quattro den fünften Sieg nacheinander und den insgesamt 13. Triumph bei 16 Starts im Nordwesten Frankreichs.
Die besten Bilder vom Rennen

Für die Fahrer war es jeweils der dritte Sieg bei dem Langstreckenklassiker. Auf den zweiten Platz fuhr das Trio mit Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen (Dänemark), Luca di Grassi (Brasilien) und Marc Gene (Spanien) mit drei Runden Rückstand und sicherte Audi den siebenten Doppelerfolg.

Topfavorit Toyota, unter anderem mit Alexander Wurz am Steuer, ist nach 14 Stunden in Führung liegend ausgeschieden. Der Japaner Kazuki Nakajima rollte wegen eines technischen Defekts am Hybrid-Toyota aus. “Elektronikprobleme am Kabelbaum” sollen für das Aus verantwortlich gewesen sein. Rückkehrer Porsche lag danach in Führung, ehe der frühere Formel-1-Pilot Mark Webber (Australien) im Porsche 919 Hybrid gut eine Stunde vor Rennende wegen eines technischen Defekts ausschied.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • Doppelsieg für Audi in Le Mans - Toyota und Porsche im Pech
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen