AA

Doppelsieg für HLA-Teams

Zum Abschluss des Grunddurchgangs in der Handball Liga Austria feierten beide Vorarlberger Mannschaften einen vollen Erfolg. Bregenz besiegte Tulln 40:32, Hard gewann in Linz 27:21.

A1 Bregenz gab sich auch in der letzten Runde des Grunddurchgangs keine Blöße. Der amtierende Meister gewann in der Arena Rieden Vorkloster gegen den UHC Tulln souverän mit 40:32 (16:13) und geht so als klarer Tabellenführer in das Meister-Play-Off. Die Niederösterreicher verpassten durch die Niederlage als Tabellensiebte den Einzug in die Play-Offs.

Ganz anders ALPLA Hard. Die roten Teufel lagen zur Pause zwar noch mit 14:15 im Rückstand, fertigten den HC Linz auswärts schlussendlich aber mit 27:21-Toren ab. Da die Aon Fivers allerdings Schwaz mit 46:33 aus der Halle schossen belegen die „roten Teufel“ in der Abschlusstabelle des Grunddurchgangs aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nur Rang drei.

Alle Ergebnisse:
A1 Bregenz – UHC Tulln 40:32 (16:13)
HC Linz – ALPLA HC Hard 21:27 (15:13)
Gänserndorf – West Wien 17:31 (11:10)
HIT Innsbruck – UHK Krems 26:30 (12:15)
Aon Fivers – ULZ Schwaz 46:33 (20:13)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Doppelsieg für HLA-Teams
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen