Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Doppelmayr-Seilbahn in Whistler Mountain eröffnet

Wolfurt - Eine "Rekordseilbahn" des Vorarlberger Herstellers Doppelmayr ist am Freitag im kanadischen Whistler Mountain eröffnet worden. Nach Angaben von Doppelmayr handelt es sich um die größte "3S-Bahn", die jemals realisiert wurde.

Das finanzielle Gesamtvolumen des Projekts beträgt 52 Mio. kanadische Dollar (31,7 Mio. Euro), wie viel davon auf die Bahn entfiel, wurde nicht bekanntgegeben.

3S-Bahnen – “3S” steht für “Drei Seile” – sind die Kombination einer Gondel- mit einer Pendelbahn. Es sind kuppelbare Umlaufbahnen mit zwei Tragseilen und einem Zugseil, die sich unter anderem durch hohe Windstabilität und die Möglichkeit sehr langer Seilfelder auszeichnen. Gebaut wurde eine solche Bahn etwa bereits in Kitzbühel.

Die am Freitag eröffnete “Peak 2 Peak Gondola” verbindet die beiden Skigebiete von Whistler Mountain, wo 2010 die alpinen Skibewerbe der Olympischen Spiele stattfinden, und Blackcomb Mountain. Sie hat eine Gesamtlänge von 4,4 Kilometern, ein Seilfeld ohne Stützen von über drei Kilometern und einen maximalen Bodenabstand von 436 Metern. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 27 km/h. Pro Stunde und Richtung können mit 28 Gondeln bis zu 2.050 Personen transportiert werden. Ein radargestütztes Antikollisionssystem soll die Gefahr des Zusammenstoßes eines Helikopters oder Flugzeugs mit der Bahn minimieren.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Doppelmayr-Seilbahn in Whistler Mountain eröffnet
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen