Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Donnerstagsdemo sorgt für starken Stau in und um Wiener Innenstadt

Die Donnerstagsdemo wird wieder für erhebliche Verkehrsverzögerungen in Wien sorgen.
Die Donnerstagsdemo wird wieder für erhebliche Verkehrsverzögerungen in Wien sorgen. ©APA (Sujet)
"Es ist wieder Donnerstag" - Die wöchentliche Demonstration gegen die ÖVP-FPÖ-Regierung sorgt laut ÖAMTC am 22. November wieder für erhebliche Verkehrsprobleme in und rund um die Wiener Innenstadt.

Ab 18 Uhr ist im 1., 2. und 3. Bezirk mit Stau und Sperren zu rechnen. Die Demo-Teilnehmer ziehen vom Stubenring über die Radetzkystraße, die Löwengasse, die Rasumofskygasse, die Marxergasse, den Oskar-Kokoschka-Platz wieder zurück zum Stubenring. Die Radetzkystraße und die Marxergasse werden gesperrt – der Stubenring sogar zwei Mal. Der ÖAMTC rechnet mit ausgeprägtem Stau am Franz-Josefs-Kai, auf der Roßauerlände, am Schottenring, in der Unteren Donaustraße, der Praterstraße, der Franzensbrückenstraße und generell in der Wiener Innenstadt und in Teilen des 3. Bezirks. Der Verkehrsclub empfiehlt, sehr großräumig auszuweichen.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Reise national
  • Donnerstagsdemo sorgt für starken Stau in und um Wiener Innenstadt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen