Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dominguez Mora avancierte im Debüt zum Matchwinner

©Philipp Steurer
Im Duell der beiden ehemaligen Pokalsieger von Lauterach und Hohenems stahl Debütant Alejandro Dominguez Mora allen zahlreichen Routiniers sozusagen die Show.
Best of Lauterach vs Hohenems
NEU

TICKER LAUTERACH vs HOHENEMS

Der 18-jährige Spieler der Akademie Vorarlberg absolvierte in seinem Stammklub VfB Hohenems erstmals eine Partie in der ersten Kampfmannschaft und wurde zum Matchwinner. Der Offensivkicker erzielte kurz nach Wiederbeginn nach einem wunderschönen Solo das vorentscheidende 2:0 (48.). Das der hoffnungsvolle Nachwuchsspieler überhaupt spielen musste, waren die Verletzungen und Ausfälle von Kapitän Jogi Klammer und Thomas Assiga vorausgegangen. „Er hat viel Qualität und legte bei seinem ersten Auftritt eine regelrechte Talentprobe ab. Für die Zukunft wäre er ein wichtiger Akteur“, schwärmte Hohenems Trainer Peter Jakubec vom Goldtorschützen. Die Chance für das „Finale dahoum“ bleibt für Hohenems intakt. Es wäre Balsam auf den Wunden nach der Enttäuschung in der diesjährigen RLW-Meisterschaft. Der fünffache Titelträger im landesweiten Cup gewann in Lauterach verdient mit 2:1. „Haben uns das Leben unnötig schwer gemacht. Haben nicht genug intelligent gespielt. Lauterach hat in der Schlussphase nochmals alles versucht, aber wir stehen zurecht unter den besten vier Teams im Pokal“, so Jakubec abschließend. Kerim Abdül Kalkan per Kopf sorgte für die verdiente Emser Führung (18.). Das Anschlusstor von Vinicius Gomes für Lauterach kam zu spät (80.). Bei der Hofsteigtruppe fehlten Kapitän Christoph Fleisch, Gallus Huber und die Tormänner Lukas Kusche und Andre Bursac.

Intemann FC Lauterach – World-of-Jobs VfB Hohenems 1:2 (0:1)

Sportanlage Ried, 250 Zuschauer, SR Crnkic

Torfolge: 18. 0:1 Abdül Kerim Kalkan (Kopfball, 48. 0:2 Alejandro Dominguez Mora, 70. 1:2 Vinicius Gomes Maciel (Kopfball)

Intemann FC Lauterach: Florian Kloser; Stephan Kirchmann, Elia Kloser, Hämmerle (77. Beer), Gridling; Musah, Chiste (66. Andre Schöch), Dennis Alibabic, Vinicius Gomes, Dür (46. Anwander); Elvis Alibabic

World-of-Jobs VfB Hohenems: Hobi; Bilgic, Drobnak, Seutcho, Milosavljevic; Dold (66. Demir), Hänsler, Fessler, Stefanon (90./+3 Techt), Dominguez Mora (86. Gächter); Kalkan

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Dominguez Mora avancierte im Debüt zum Matchwinner
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen