AA

Doherty: Todessturz bei Party untersucht

©EPA
Der tödliche Unfall eines Gastes bei einer Party eines Managers von Rocksänger Pete Doherty wird jetzt erneut untersucht.

Wie die Polizei in London am Freitag ankündigte, sollte die Beweisaufnahme zu dem tödlichen Sturz des 30-jährigen Mark Blanco wiederholt werden.

Die bisherigen Ermittlungen hätten keine zufriedenstellenden Hinweise darauf gegeben, dass der Sturz von einem Balkon im zweiten Stock ohne Einwirkung Dritter passiert sei, befand demnach Untersuchungsrichter Andrew Reid. Die Polizei werde den Fall deshalb nochmals aufrollen.

Blanco war im vergangenen Dezember während einer Party im Haus von Dohertys Literatur-Agenten vom Balkon gestürzt. Auch der Ex-Freund von Topmodel Kate Moss wurde im Zusammenhang mit dem Fall befragt. Der Frontmann der „Babyshambles“ hatte in jüngster Zeit wegen seiner Drogeneskapaden wiederholt Ärger mit der Justiz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Doherty: Todessturz bei Party untersucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen