Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Diskutieren Sie mit: Heimische Landwirtschaft im Brennpunkt

Versorgung der Bevölkerung mit Produkten aus heimischer Landwirtschaft.
Versorgung der Bevölkerung mit Produkten aus heimischer Landwirtschaft. ©Schallert

Lochau. Ein besonderes Highlight der Umweltwoche ist die Podiumsdiskussion “Vision Leiblachtal – Nahversorgung durch unsere Landwirtschaft!?” am Montag, 6. Juni, um 20 Uhr im Lochauer Pfarrheim. Lassen Sie sich informieren und diskutieren Sie mit!

Im Mittelpunkt steht die heimische Landwirtschaft. Sie ist in Zukunft aufgefordert, ihre Produktpalette zu erweitern und die Nahversorgung über den heimischen Handel zu verstärken. Da soll es nicht nur Milch, Fleisch, Speck, Most oder Schnaps geben. Andererseits muss beim Konsumenten das Bewusstsein geweckt werden, dass Produkte aus der Region die Umwelt weniger belasten, und wenn sie auch ihren Preis haben, sind sie doch vielfach gesünder. Wann setzt hier das große Umdenken ein?

Am Podium diskutieren Julius Schedl (Verein Nahversorgung), Dr. Erik Schmid (Landesveterinär), Simone König (Bodenseeakademie), Roland Blum (Biobauer) und Hubert Hehle (Obmann-Stellvertreter Bio-Vorarlberg). Moderiert wird die Veranstaltung von Willi Sieber (Ökologieinstitut). Der Eintritt ist frei.

Landstraße 19,Lochau, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eichenberg
  • Diskutieren Sie mit: Heimische Landwirtschaft im Brennpunkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen