Diskriminiert Eva Hermann?

Die Entertainerin Desiree Nick wirft Eva Herman vor, mit ihrem Buch "Das Eva-Prinzip" "die Hälfte des deutschen Volkes diskriminiert" zu haben.

„Allein Erziehende und Ossis sind ihr nicht recht”, sagte die Berlinerin der Zeitschrift „Super Illu”. „Sie bezeichnet die Hälfte ihres Vaterlandes als Seelenkrüppel, und keiner regt sich auf”, meinte Nick.

Damit erklärte sie, warum sie sie sich in einem eigenen Buch „Eva go home” mit den umstrittenen Thesen der früheren „Tagesschau”-Sprecherin auseinander gesetzt hat. Herman sieht eine Fehlentwicklung durch die Emanzipation der Frau und plädiert für eine Rückkehr zur traditionellen Wahrnehmung der Geschlechter, um die Familie und damit die ganze Gesellschaft vor dem Aussterben zu bewahren. Nick meinte auf die Frage, ob es ein öffentliches Streitgespräch zwischen Herman und ihr geben könnte: „Das wird nie passieren. Sie geht nicht in Shows, in denen ihr Paroli geboten wird.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Diskriminiert Eva Hermann?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen