Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dietmar Bösch als "Einzelkämpfer"

Dietmar Bösch kandidiert unter "Thüringer Lichtblick" für das Bürgermeisteramt.
Dietmar Bösch kandidiert unter "Thüringer Lichtblick" für das Bürgermeisteramt. ©Harald Hronek
Dietmar Bösch, Bürgermeisterkandidat Thüringen

Dietmar Bösch ist der fünfte Bürgermeisteraspirant für die Thüringer Gemeindestube.

(amp) “Ich wünsche mir eine vernünftige Gemeindepolitik mit Hausverstand. Die Querelen der vergangenen Jahre in der Mehrheitsfraktion dienten mehr Verhinderungspolitik denn der konstruktiven Sachpolitik”, stellt Bürgermeisterkandidat Dietmar Bösch fest. Der gelernte Maschinenschlosser und diplomierte Lebens- und Sozialberater ist seit 25 Jahren Angestellter im Landeskrankenhaus in Feldkirch. “Wer tagtäglich mit Patienten konfrontiert ist, wie ich, weiß die Gesundheit zu schätzen und weiß auch wie wichtig das Miteinander in einer Gemeinschaft, einer Gemeinde und in einer Region ist. Zum Miteinander braucht es alle, damit keine unnötige Energie verschwendet wird. Diese Energie braucht man nämlich, um gemeinsam Ziele zu erreichen”, rechtfertigt der 52-jährige “Einzelkämpfer” seine Kandidatur unter “Thüringer Lichtblick”.

Themenkatalog
Der Wahl-Themenkatalog von Dietmar Bösch ist mit “Sozialzentrum mit integriertem Kindergarten”, “Hauptschulsanierung”, “Kleinkraftwerk”, “Verkehrsberuhigung”, “Feuerwehrräumlichkeiten” nahezu ident mit den anderen fünf wahlwerbenden Fraktionen. Und dennoch unterscheidet sich Bösch mit seinen Forderungen in Details. Hauptschulsanierung: Der Schüler- und der Lehrerarbeitsplatz müssen die Wertschätzung “menschenwürdig” rechtfertigen. Lehrerarbeitsplätze dürfen keine Ghettos sein. Hier geht es um die Zukunft. Kindergarten: die derzeitigen Raumverhältnisse entsprechen keineswegs zeitgemäßer ganztägiger Betreuungsform. Soziales: nicht jeder betagte und hilfebedürftiger Mensch will in ein auswärtiges Pflegeheim “abgeschoben” werden. Betreutes Wohnen muss auch in unserer Gemeinde mehr Stellenwert haben. Verkehrsberuhigung: Gezielte Maßnahmen der innerörtlichen Verkehrsberuhigung könnten wesentliche Verbesserungen der Lebens- und Wohnqualität bringen. Feuerwehr- und Sicherheitswesen: Die Feuerwehr braucht ein zeitgemäßes Domizil.

Problemlösungen suchen
“Wenn man Probleme angeht, findet man immer eine Lösung. Wenn man Probleme vor sich herschiebt, kommt es früher oder später zur Blockade”, weiß Bösch aus Erfahrung und hat persönliche Visionen zur “seiner” Gemeindepolitik. “Ich stelle mich der Herausforderung. Die Leute im Dorf treffen ihre persönliche Entscheidung, wie weit sie mit mir mitgehen können”, sieht Bösch den Gemeindewahlen am 14. März als Bürgermeisterkandidat “Thüringer Lichtblick” optimistisch entgegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Thüringen
  • Dietmar Bösch als "Einzelkämpfer"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen