AA

Daniel Allgäuer ist neuer Klubobmann der Vorarlberger FPÖ

Derzeit spricht alles dafür, dass Daniel Allgäuer Klubobmann der FPÖ wird.
Derzeit spricht alles dafür, dass Daniel Allgäuer Klubobmann der FPÖ wird. ©VOL.AT
Bregenz - Nachdem der Hohenemser Neo-Bürgermeister Dieter Egger den Sitz im Landtag räumen muss, rückt Daniel Allgäuer an seine Stelle.

Eine Änderung der Resortverteilung innerhalb der Partei soll es nicht geben. Bereits seit dem 23. Dezember ist der freiheitliche Landtagsabgeordnete Daniel Allgäuer interimistischer Klubobmann der Vorarlberger Freiheitlichen und wird dieses Amt auch weiterhin ausfüllen. Die Entscheidung sei einstimmig gefallen.

Landesparteiführung wird im Frühjahr verhandelt

Über eine Neubesetzung des Parteiobmanns wird im Frühjahr entschieden. Bis dahin hat Dieter Egger dieses Amt inne. Der neue Klubobmann stellt die bisherige Personalunion in Frage. Allgäuer wünscht sich dabei “eine Aufteilung der Last auf mehrere Schultern”. Namen wolle er mit Blick auf die aktuelle Pröll-Kohl-Diskussion zu vermeiden. Als erste Maßnahme reicht die FPÖ einen Antrag zu einer fixierten Obergrenze von Flüchtlingen in Vorarlberg ein.

Allgäuer seit 2009 im Landtag vertreten

Daniel Allgäuer ist seit 2000 Mitglied der FPÖ und Obmann der freiheitlichen Bauern Vorarlbergs. Von 2005 bis 2009 war er Teil der Feldkircher Stadtvertretung, seit 2000 Mitglied der Landesparteileitung in verschiedenen Positionen. Im Vorarlberger Landtag wurde er erstmals 2009 gewählt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Daniel Allgäuer ist neuer Klubobmann der Vorarlberger FPÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen