AA

Dieser Vorarlberger Fußballklub sucht jetzt einen Stürmer über das AMS

Canva/VOL.AT
Canva/VOL.AT ©Canva/VOL.AT
Einen ungewöhnlichen Weg geht ein Vorarlberger Fußballklub bei der Suche nach einem neuen Goalgetter.

Im heimischen Fußball dreht sich in der Winterpause wieder das Transferrad auf Hochtouren. Doch während normalerweise über Spielervermittler, persönliche Kontakte oder Empfehlungen die ein oder andere Verstärkung gesucht wird, geht ein Vorarlberger Verein neue Wege.

Austria Lustenau hat nach einer ernüchternden Herbstrunde ohne einen einzigen Sieg reagiert. Ein neuer Trainer und Neuverpflichtungen sollen den Klassenerhalt in der Rückrunde doch noch möglich machen.

Dienstort Austria Lustenau - Aufgabe: Klassenerhalt in der Bundesliga. ©Screenshot AMS

Während in der Defensive bereits Neuverpflichtungen erfolgt sind, sucht man auch für die Offensive offenbar noch einen richtigen "Knipser".

AMS statt teurer Spielervermittler

Ob es an der nötigen Sparsamkeit liegt, oder einfach kein passender Stürmer angeboten wurde ist unklar. Doch bei der Austria geht man nun offenbar neue Wege und so findet sich auf der Seite des AMS eine Stellenanzeige der etwas anderen Art.

Einen Außenstürmer sucht man, wenn man der Berufsbezeichnung in der Annonce Glauben schenkt. So ganz sicher was genau gesucht wird, scheint man aber dann doch nicht zu sein, denn unter dem Punkt "geforderte Qualifikationen", sollte der vermeintliche Außenstürmer Erfahrung in der Position eines Innenverteidigers haben. Ein Versehen oder die Suche nach dem Universalhelden, der sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung eine gute Figur macht?

Profifußballer in Vorarlberg fährt eher Golf denn Ferrari

Das ausgeschriebene Gehalt dürfte bei dem ein oder anderen Fußballfan für Verwunderung sorgen, hört man doch immer von den vermeintlichen Millionengehältern von Kane, Halland und Co. Deutlich kleinere Brötchen backen da die heimischen Kicker und so kann der künftige Austrianer mit einem Gehalt von 3.030 Euro Brutto rechnen - bei 40 Stunden Arbeitszeit pro Woche.

Bewerbungen können telefonisch oder via Email erfolgen. Für alle Berufenen wohl eine außergewöhnliche Möglichkeit das eigene Talent unter Beweis zu stellen.

Update: Der SC Austria Lustenau arbeitet derzeit an der Umsetzung eines Transfers. Voraussetzung einer Verpflichtung eines Nicht-EU-Bürgers ist eine Rot-Weiß-Rot-Karte. Diese wurde seitens der Austria beantragt. „Der Ablauf, wie es jetzt bei der SC Austria Lustenau GmbH der Fall war, ist ein Standardprozedere. Wie uns das AMS bestätigt hat, betrifft das sämtliche Sportvereine in Österreich, egal ob Fußball, Eishockey oder Handball. Die veröffentlichte Stellenausschreibung muss zwingend beim AMS ausgeschrieben werden, sonst kann der jeweilige Antrag für eine Rot-Weiß-Rot-Karte nicht bearbeitet werden. Üblicherweise sind die Stellenausschreibungen weniger lange online zu sehen, das liegt im Ermessen der jeweiligen AMS-Dienststellen“, so Austria-Geschäftsführer Vincent Baur.
Auszug aus dem Schreiben des AMS: „Das AMS ist nun gesetzlich dazu verpflichtet, eine Arbeitsmarktprüfung durchzuführen. Sollte festgestellt werden, dass eine Person mit gleichwertiger Qualifikation vorgemerkt ist, für die keine Bewilligung beantragt werden muss, so ist Ihr Antrag abzulehnen.“

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball Vorarlberg
  • Dieser Vorarlberger Fußballklub sucht jetzt einen Stürmer über das AMS