Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Diese Sprit-Symbole müssen Autofahrer jetzt kennen

Das neue Symbol für Benzin mit 10 Prozent Bioethanol im Kraftstoff.
Das neue Symbol für Benzin mit 10 Prozent Bioethanol im Kraftstoff. ©Screenshot Video
Symbole sollen das Tanken sicherer machen. Vor allem Autofahrer, die im Ausland unterwegs sind, müssen diese Zeichen jetzt kennen.
Günstigste Spritpreise in Vorarlberg

Vor allem im fremdsprachigen Ausland ist für viele Autofahrer nicht immer klar erkennbar, welcher Kraftstoff der richtige für ihr Auto ist. Einheitliche Symbole an Zapfsäulen und Fahrzeugen sollen europaweit Abhilfe schaffen.

Benzinartige Kraftstoffe sind mit einem Kreis gekennzeichnet, dieselartige mit einem Rechteck, Rauten stehen für gasförmige. Die Buchstaben und Zahlen bezeichnen die Art des Kraftstoffs näher.

Die Zeichen erklärt

Bei Benzin steht das 'E' in Kombination mit einer Zahl für den prozentualen Anteil an Bioethanol im Benzin, bei Diesel steht das 'B' mit der Zahl für den Anteil an Biodiesel (XTL steht für synthetischen Diesel).

Bei gasförmigen Kraftstoffen wird in der Raute zwischen Autogas (LPG), Flüssig-Erdgas (LNG), Erdgas (CNG) und Wasserstoff (H2) unterschieden.

Im Zweifel brauchen Autofahrer also nur noch die Zeichen an der Zapfsäule mit den Zeichen auf ihrem Auto, beziehungsweise in der Betriebsanleitung ihres Autos, vergleichen.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Auto
  • Diese Sprit-Symbole müssen Autofahrer jetzt kennen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen