Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Diese Drohne soll für Amazon ausliefern

Das Werbevideo wurde bereits mit echten Flugszenen gedreht.
Das Werbevideo wurde bereits mit echten Flugszenen gedreht. ©Screenshot YouTube
Dass Amazon in Zukunft mit Drohnen ausliefern will ist seit Dezember 2013 bekannt. Jetzt hat der Internet-Riese Details zu seinen Plänen und der Lieferdrohne bekannt gegeben.

Amazon-Topmanager Paul Misener hat in einem Interview mit Yahoo News einige Details zum fliegenden Lieferdienst bekannt gegeben.

Amazon fordert außerdem einen eigenen Luftraum-Korridor im Bereich zwischen 60 und 120 Metern Höhe, den in Zukunft Drohnen benutzen sollen, ohne dem Flugverkehr in die Quere zu kommen. Dort fliegt die Drohne ihr Ziel an, und legt das Paket vor der Tür oder an einem vom Kunden bestimmten Platz auf dem Grundstück ab. Erste Testflüge fanden bereits statt, bis wann Amazon die Genehmigung von den US-Behörden für den Start der Drohnen-Lieferungen erhält, steht noch nicht fest.

Keine Langstrecken-Drohne

Einzig die Einsatzreichweite der Amazon-Drohne wirkt nach den Angaben Miseners etwas eingeschränkt. Ab einer Entfernung von 16 Kilometern zum Kunden sollen die Drohnen zum Einsatz kommen. Allerdings beträgt die Reichweite lediglich 25 Kilometer. Immerhin will man in dieser Reichweite innerhalb von 30 Minuten liefern.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Diese Drohne soll für Amazon ausliefern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen