Diepoldsau: Rietbrücke wird zum Filmset

Für den Dreh in Diepoldsau werden noch Statisten gesucht.
Für den Dreh in Diepoldsau werden noch Statisten gesucht. ©AP
Anfang Dezember wird die Rietbrücke in Diepoldsau zum Schauplatz für den Schweizer Kinofilm "Heimatland". Für die Szenen auf der 99 Jahre alten Brücke werden noch Statisten gesucht.

In der Szene auf der Rietbrücke sollen Schweizer vor einem Sturm flüchten, werden dann aber von der Militärblockade gestoppt. “Die Rietbrücke ist die schönste Brücke im Land”, sagt Produzent Stefan Eichenberger.

Statisten gesucht

Für diese Szene im Film werden rund 200 Statisten und 30 Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Die Produzenten suchen derzeit noch nach Mitwirkenden aus der Umgebung. Die Rietbrücke diente bereits für den Film “Akte Grüninger” als Filmset. “Es freut uns, dass die Brücke ein solches Ansehen genießt und nun bereits zum zweiten Mal Schauplatz eines Films wird”, sagt Gemeindepräsident Roland Wälter.

Mysteriöse Wolke

“Heimatland” ist ein Gemeinschaftsprojekt von neuen Regisseuren aus der Schweiz. Jeder von ihnen dreht eine zehnminütige Episode an einem anderen Ort, die schlussendlich zu einem Film zusammengeschnitte werden. Die Story dreht sich um eine mysteriöse Wolke, welche die Schweiz bedroht. (red/lc)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Diepoldsau: Rietbrücke wird zum Filmset
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen