Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dienstleister und Partner für das Bildungssystem

Bregenz -  Im Rahmen des sogenannten "NichtlehrerInnentages" des Landesschulrates waren die Verwaltungsbediensteten des Vorarlberger Schulwesens kürzlich zu Besuch im Landhaus und wurden dort von Landtagspräsidentin Bernadette Mennel begrüßt.

“Als Bedienstete in der Schulverwaltung tragen Sie zum reibungslosen Ablauf in unseren Bildungseichrichtungen bei. Als Dienstleister und Partner des Lehrpersonals, der Schülerinnen und Schülern sowie der Erziehungsberechtigten sind auch Sie ein wichtiges Glied in der Kette unseres Bildungssystems”, sagte Mennel.

Die Landtagspräsidentin informierte die Gäste über den Aufbau und die Strukturen des Landesparlaments und gab einen Einblick in aktuelle politische Fragen, z.B. den jüngst im Landtag diskutierten Themenbereich der direkten Demokratie. Zur Sprache kam auch der vom Landtag einstimmig verabschiedete Beschluss, den Bund zur Rücknahme des im Budget geplanten Sparpaketes in den Bereichen Familie und Pflege aufzufordern.

   Landesschulratsdirektorin Evelyn Marte-Stefani hat für das Personal der allgemeinen Verwaltung den Besuch im Landhaus und im Landtag organisiert. Zentrales Thema des Nachmittags war das Energiesparen. Ein sparsamer Verbrauch von Energie und insbesondere von Strom gewinne in Zeiten knapper werdender Ressourcen an Bedeutung, erklärte Kurt Hämmerle vom Vorarlberger Energieinstitut. Er erläuterte, wie jede und jeder Einzelne durch bewussten Umgang mit Energie einerseits Kosten vermindern und andererseits einen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dienstleister und Partner für das Bildungssystem
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen