AA

Die Zukunft der Regionalliga West wird in Tirol entschieden

Die Regionalliga West könnte schon bald Geschichte sein.
Die Regionalliga West könnte schon bald Geschichte sein. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Dornbirn. Am Donnerstag, 1. März, werden in der Geschäftsstelle des Tiroler Fußballverbandes die ersten Weichen um die Zukunft der Regionalliga West gestellt.
Regionalliga West schon bald Geschichte

Sämtliche Tiroler-Vereine der Tirolerliga und Westliga beraten, wie es in der höchsten Amateurklasse Österreichs weitergehen soll. Wichtigste Frage bleibt dabei, ob die Tiroler die jetzige Form der Westliga aufkündigen oder nicht. „Es wird eine Abstimmung über eine mögliche Kündigung der Westliga mit Sicherheit geben um den weiteren Prozess in dieser Sache in den Gang zu setzen“, so der Tiroler Präsident Josef Geisler. Vorrangig hat die Frage nach der Kündigung ja oder nein und insbesondere auch wie dann das Frühjahrsplay-off aussehen könnte die oberste Priorität.

Der Tiroler Fußballverband hat inzwischen ein Schriftstück an alle Vorarlberger und Salzburger Vereine der Dritt- und Viertklassigkeit entsendet. „Es soll aber nur eine Grundlage zur Diskussion darstellen“, so Geisler. Die acht Vereine im Play-off spielen um den Aufstieg. Jeweils drei Klubs aus Vorarlberg, Salzburg und zwei aus Tirol so könnte es sein. Allerdings hängt auch viel davon ab, ob Wattens heuer wieder in den Profifußball zürückkehren wird oder nicht.

Die neue RLW-Reform könnte mit Übereinstimmung der drei Landesverbände durchaus schon ab 2012/2013 zum Tragen kommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Die Zukunft der Regionalliga West wird in Tirol entschieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen