AA

Die "Zigeunersaucen" werden umbenannt

Die "Zigeunersauce" heißt zukünftig "Paprikasauce Ungarische Art" - zumindest bei vielen Marken.
Die "Zigeunersauce" heißt zukünftig "Paprikasauce Ungarische Art" - zumindest bei vielen Marken. ©APA/AFP
Zahlreiche Firmen wollen ihre Würzsaucen namens "Zigeunersaucen" umbenennen. Das wird von den betroffenen diskriminierten Gruppen positiv wahrgenommen - jedoch sei es die falsche Ebene, eine Diskussion über den Begriff zu starten.
"Zigeunerräder" heißen jetzt "Zirkusräder"

Die Firma "Knorr" war die erste, die angekündigt hat, ihre "Zigeunersauce" umzubennen. Sie soll dann "Paprikasauce Ungarische Art" heißen, wie Knorrs Mutterkonzern Unilever mitteilte. "Da der Begriff "Zigeunersauce" negativ interpretiert werden kann, haben wir entschieden, unserer Knorr Sauce einen neuen Namen zu geben", heißt es seitens Unilever.

Der Begriff "Zigeuner" ist eine alte Sammelbezeichnung für verschiedene Volksgruppen, die sich wohl von Indien aus vor allem über Südosteuropa verbreiteten. Der Zentralrat der in Deutschland lebenden Volksgruppen Sinti und Roma nennt den Begriff "eine von Klischees überlagerte Fremdbezeichnung der Mehrheitsgesellschaft, die von den meisten Angehörigen der Minderheit als diskriminierend abgelehnt wird". Auch im öffentlichen Sprachgebrauch wird der Begriff so empfunden.

Zahlreiche Firmen ziehen nach

Gegenüber der Deutschen Presseagentur (DPA) bestätigen zahlreiche Firmen, dass sie ebenfalls ihre "Zigeunersaucen", die sie im Programm haben, umbennen wollen. Einige werden ihre Würzsaucen ebenfalls auf "Paprikasauce Ungarische Art" benennen.

(VOL.AT/DPA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Die "Zigeunersaucen" werden umbenannt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen