Die Vorarlberger Skigebiete investieren über 30 Millionen

Spektakuläre Baustelle: Am Hochjoch entsteht derzeit Vorarlbergs größtes Liftprojekt, die neue Panoramabahn.
Spektakuläre Baustelle: Am Hochjoch entsteht derzeit Vorarlbergs größtes Liftprojekt, die neue Panoramabahn. ©VOL.AT/ Steurer
Schwarzach - Verbesserung der Infrastruktur und zwei neue Seilbahnen für die Wintersaison.

Zwei große Liftprojekte gibt es heuer im Land. Am Hochjoch investiert die Silvretta Montafon 12,5 Mill. Euro in eine Panoramabahn, am Damülser Sunnegg entsteht ein neuer Sessellift für 7,3 Millionen. Fünf Mill. Euro kosten die Verbesserungen der Kleinwalsertaler Liftbetreiber. In den anderen Skigebieten wird vor allem die Beschneiung aufgerüstet, nachdem im vergangenen Winter natürlicher Schnee Mangelware war. Alles in allem werden es knapp 31 Millionen sein, die Vorarlberger Liftbetreiber zum größten Teil regionalen Auftragnehmern überweisen.

Während am Berg eifrig gearbeitet wird, ist auch in Sitzungszimmern Hochsaison. Die Gespräche über eine Vorarlberger Saisonkarte laufen gut, Ergebnis gibt es noch keines. „Mit ein bisschen gutem Willen ist das aber zu schaffen“, so ein Seilbahner.

Mehr in der Samstagsausgabe der VN.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Die Vorarlberger Skigebiete investieren über 30 Millionen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen